Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Willkommen in Wismar!
Mecklenburg Wismar Willkommen in Wismar!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 04.05.2018
Basteln die Blumendekoration in Vorbereitung auf die Willkommenstafel: Petra Steffan, Katharina Glücklich und Maren Schmidt (v. l.) Quelle: Foto: Nicole Hollatz
Wismar

Selbst gebastelte Blumen soll es zur traditionellen Willkommenstafel geben. Und viele verschiedene Gerichte aus allen möglichen Regionen Deutschlands und aus allen Ecken der Welt. Gemeinsam essen, ins Gespräch kommen und sich kennen lernen – das ist das, was jedes Jahr bei der Wismarer Willkommenstafel passiert.

Am Sonnabend, dem 12. Mai, werden von 11 bis 14 Uhr wieder Tische vor der Nikolaikirche aufgebaut. „Die Willkommenstafel ist für alle Neubürger, egal ob aus München oder aus Aleppo!“, lädt Petra Steffan, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und Mitorganisatorin, ein. Die Veranstaltung unter den Linden an der Frischen Grube hat sich längst etabliert und ist immer wieder bewegend. Mit Gebeten in verschiedenen Sprachen und Glaubensrichtungen, mit Musik und kulinarischen Genüssen aus aller Welt bietet sie die Möglichkeit des Kennenlernens. „Sich begegnen, miteinander ins Gespräch kommen.

Sonst läuft man in der Stadt doch immer an einander vorbei“, erzählt Cafébetreiberin Katharina Glücklich. Sie gehört genau wie Künstlerin Maren Schmidt zu den Engagierten. Maren Schmidt lebt selbst noch nicht lange in Wismar und weiß wie es ist, wenn man nicht weiß, wie man mit den „Einheimischen“ in Kontakt kommen soll. „Wenn ich von der Willkommenstafel erzähle, können die Menschen sich meist nicht vorstellen, was das ist.“

Und dabei ist es ganz einfach: Was leckeres kochen oder backen und mitbringen, gerne mit einem Zettel, was das ist und wo das Rezept herkommt. Dann sich trauen! „Die Vielfalt der Menschen in der Stadt soll sich am Buffet zeigen“, berichtet Petra Steffan. Und schon kommt man ins Gespräch. Über das Essen, die Rezepte, die Heimat, die gemeinsamen Hobbys und Interessen, die Kinder, die Stadt

. . .

Auch die Musik wird locken. Gitarren- und Akkordeonmusik wird erklingen, Tango kann getanzt werden. Der Wismarer Straßenmusiker Victor Marnitz alias ÖXL wird mit seiner Stimme verzaubern. Für Kinder gibt es Mitmach- und Bastelangebote. Und das alles mitten in der Stadt, unter den Linden, an der Frischen Grube im Schatten der Nikolaikirche.

nh

Mehr als 200 Sportler aus 16 Vereinen starten beim 10. Wismarer Schülermehrkampf

04.05.2018

Ein Jahr dauerten Arbeiten und Umzug von Beckerwitz nach Hohenkirchen

04.05.2018

Lars Spiering hat schon mehr als 3000 Hunde trainiert. Der 30-Jährige ist im September zudem mit seinem Vierbeiner Addi in der Schweriner Stadthalle auf der Bühne zu sehen.

04.05.2018
Anzeige