Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar „Wir kämpfen wie die Löwen für neues Bauland“
Mecklenburg Wismar „Wir kämpfen wie die Löwen für neues Bauland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.06.2017
Seit 2014 Bürgermeister der Gemeinde Zurow: Eckhardt Stelbrink. Quelle: Foto: S. Kartheuser
Schmakentin

Die Gemeinde Zurow mit dem Ortsteil Schmakentin will wachsen. Im Gespräch mit der OSTSEE-ZEITUNG berichtet Bürgermeister Eckhardt Stelbrink (Linke), wie sich die Gemeinde entwickeln will und was er sich für die Zukunft wünscht.

Herr Stelbrink, Sie sind jetzt seit drei Jahren Bürgermeister der Gemeinde Zurow, zu der auch Schmakentin gehört. Was ist in der Zeit passiert?

Eckhardt Stelbrink: Es sind viele junge Leute nach Schmakentin und die anderen Dörfer der Gemeinde gezogen. In Schmakentin gibt es jetzt auch einen neuen Spielplatz. Das freut mich natürlich. Ich wünsche mir aber, dass noch mehr Menschen die Gemeinde beleben. Aber es ist schwierig.

Woran liegt das?

Die Bauplätze für Eigenheime sind begrenzt. Wir hätten gern mehr Grundstücke, die wir zur Bebauung freigeben können, dürfen aber zurzeit nicht mehr wachsen (Die Landesraumordnung sieht vor, dass sich in kleinen Gemeinden nur die Hauptorte weiterentwickeln sollen und die Einwohnerzahl um maximal zehn Prozent steigen darf / die Red.). Wir versuchen es trotzdem weiter und geben nicht auf.

Wir stellen immer wieder neue Anträge an den Landkreis und das Land. Wir kämpfen da wie die Löwen.

Das Dorf Schmakentin wird jetzt 800 Jahre alt. Wie wollen Sie das feiern?

Wir haben ein buntes Programm vorbereitet. Es wird etwas zur Dorfgeschichte berichtet werden, die Pastorin und ich sprechen auch ein paar Worte zur Pflanzung der zwei Bäume. Die bekommen auch einen Gedenkstein. Dann wird gefeiert. Das Programm übernehmen unter anderem eine Blasmusikkapelle und die Kita.

Interview: Michaela Krohn

Polizei und Wehr brachten die Tiere zu einem See

09.06.2017

Möwen-Trio wird auf rotem Untergrund am Gebäudegiebel angebracht

09.06.2017

In der fast 400 Meter langen Schiffbauhalle von MV Werften in Wismar wird gehämmert, geschweißt, geschliffen.

09.06.2017