Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
111-jährige „Freya“ kommt nach Wismar

Wismar 111-jährige „Freya“ kommt nach Wismar

Historischer Raddampfer eröffnet morgen in der Hansestadt seine große Ostseetour

Voriger Artikel
Neue Pläne für das St.-Marien-Forum
Nächster Artikel
Mit historischem Raddampfer auf Ostseetour

Immer aufs Neue ein Hingucker: der historische Raddampfer „Freya“ kommt wieder nach Wismar, wo er morgen die Ostseetour eröffnet und im Alten Hafen festmacht. Fotos (4): Hans-Joachim Zeigert

Wismar. Morgen gibt es für Freunde nostalgischer Dampferfahrten in Wismar ein Wiedersehen mit der sehr betagten Lady namens „Freya“. Zum vierten Mal „schaufelt“ sich damit der betagte Seitenraddampfer aus dem Jahre 1905 mit seinem besonderen Antrieb durch die Wismarbucht. Und dies bleibt auch weiterhin eine Einmaligkeit an der gesamten deutschen Küste. Denn die beiden Schaufelräder werden noch immer durch zwei Kolben angetrieben, die unter echtem Dampf stehen. Kohle schippen muss allerdings niemand mehr, denn der Kessel wird mit Leichtöl befeuert.

OZ-Bild

Historischer Raddampfer eröffnet morgen in der Hansestadt seine große Ostseetour

Zur Bildergalerie

Der 52 Meter lange, schwimmende Oldtimer hat inzwischen stolze 111 Jahre unter dem Kiel. Als einer der letzten maritimen Zeitzeugen seiner Art nimmt er mehr als 200 Gäste mit auf stets besondere Erlebnistouren.

Das noch gut in Schuss befindliche, technische Denkmal und damit nostalgische Flaggschiff der Reederei Adler-Schiffe startet von 11 bis 14 Uhr zu einem Törn in die Wismarbucht.

Damit wird es für Schaulustige nicht nur im Alten Hafen, sondern auch von der Wendorfer Seebrücke aus zu erleben sein. Zu hören ist die „Freya“ ebenfalls, denn sie kann sichtbar und lautstark noch richtig Dampf ablassen. Wer es nicht gleich bemerkt, wird spätestens bei der Abfahrt durch die gellende Signalpfeife daran erinnert.

Viel Holz, Messingbeschläge, Geländer und nicht zuletzt zwei Salonrestaurants mit nettem Servicepersonal sorgen zudem für einen entspannenden Bordaufenthalt mit einem besonderen kulinarischen Erlebnis. Der Clou ist dabei ein Büfett-Lift mit allen warmen und kalten Spezialitäten, der sich plötzlich als komplettes Speisen-Arrangement samt Koch aus dem „Schiffbauch“ emporsteigend vor den Gästen erhebt. Lange vorher hatten die unsichtbaren „Kombüsengeister“ ein Deck tiefer das bis dahin unsichtbare „Tischlein-deck-dich“-Arrangement mit Köstlichkeiten bestückt.

„Wir freuen uns, wieder in Wismar den Saisonauftakt starten zu können“, sagt Marita Leskau. Die Mitarbeiterin von der Reederei-Zentrale auf Sylt spricht bereits jetzt von sehr guten Vorbuchungszahlen, auch für die weiteren Häfen in Rostock, Stralsund, Greifswald, Wolgast und Ückermünde. Dabei profitieren insbesondere Gäste mit der OZ-Abo-Karte mit zehn Prozent Rabatt auf die Tickets. „Wir würden uns freuen, wenn recht viele Leserinnen und Leser der OSTSEE-ZEITUNG morgen unsere Gäste sind. Auch die Besatzung freut sich darüber“, weiß Marita Leskau.

• Weitere Details und Preise unter www.adler-schiffe.de/ostseetour

Raddampfer „Freya“

1905 gebaut als niederländisches Fährschiff „Westerschelde“ galt es als eines der luxuriösesten Schiffe seiner Art. Dann war es fast 50 Jahre lang ein Versorgungsschiff „De Zwaan“ auf holländischen Kanälen, später sogar Flüchtlingsschiff.

1988 wurde der Dampfer vor der Verschrottung gerettet und zum Restaurantschiff in Rotterdam umgebaut.

Seit 2005 ist der Heimathafen für das Schiff der Adler-Reederei in Kiel. Es fährt ganzjährig auf dem Nord-Ostsee-Kanal und begleitet Fahrten bei allen großen maritimen Höhepunkten.

Von Hans-Joachim Zeigert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises „Hanseatic“ und „Bremen“ steuern Alaska, Spitzbergen und Grönland an. Ponant plant vier neue Expeditionsschiffe. Celebritiy Cruises nimmt die Galapagos-Inseln ins Visier. Hier kommen die News aus der Kreuzfahrtszene.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.