Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 40 Azubis starten ins Berufsleben
Mecklenburg Wismar 40 Azubis starten ins Berufsleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:44 04.09.2013
Arbeiten am Schraubstock gehört zu den Aufgaben eines künftigen Konstruktionsmechanikers. Quelle: Nordic
Wismar

Am Montag begannen 40 junge Leute ihre Lehre bei Nordic Yards. Jeweils 20 Auszubildende (Azubis) werden in Wismar und in Warnemünde in drei verschiedenen Berufsrichtungen ausgebildet. Unter ihnen sind erstmalig vier Dualstudenten der Fachrichtung Maschinenbau. Des Weiteren starteten 27 Konstruktionsmechaniker sowie vier Fachkräfte für Metalltechnik bei Nordic Yards Wismar und fünf Anlagenmechaniker am Warnemünder Standort ins Berufsleben. „Ausbildung hat für uns einen ebenso hohen Stellenwert wie eine lange Tradition“, sagte Jürgen Wollny, Geschäftsführer Finanzen und Administration, der die 20 Neu-Azubis am Wismarer Standort begrüßte und ihnen einen guten Start in ein erfolgreiches Berufsleben wünschte. „Wir planen langfristig mit unseren Auszubildenden und bieten ihnen die bestmöglichen Perspektiven, denn hoch qualifizierte Nachwuchskräfte tragen nicht nur zur besseren Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch zur Innovationskraft von Nordic Yards bei. Außerdem möchten wir natürlich unsere Titel als Top-Ausbildungsbetriebe weiterhin verteidigen“, ergänzte Wollny.

Als einer der größten Arbeitgeber der Region nehme Nordic Yards seit Jahren seine Verantwortung im Ausbildungsbereich wahr und stelle jährlich 40 Azubis in mehreren Berufsrichtungen ein.

OZ

Zwei Frauen sind gestern Morgen bei Unfällen im Landkreis verletzt worden. Eine VW-Fahrerin (21) war gegen 5.35 Uhr auf der Gemeindestraße von Alt Meteln nach Neu Meteln unterwegs.

04.09.2013

Bokwa erreicht nun auch Wismar. Der Name des Fitnessprogramms setzt sich aus „Bo“ für „Boxing“ und „Kwa“ für den traditionellen und kulturellen afrikanischen Tanz Kwaito zusammen.

04.09.2013

Dat wier in‘n Harfst 1951. Brot un alle annern Läbensmittel gew dat noch up Korten, oewer Schnaps künn jederein köpen soväl as hei wull.

04.09.2013