Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bahnbrücke Poeler Straße: Frist läuft ab für Anhörung

Wismar Bahnbrücke Poeler Straße: Frist läuft ab für Anhörung

Nachdem die Auslegung der Planungsunterlagen der neu geplanten Eisenbahnbrücke im Bereich der Poeler Straße in Wismar vor kurzem beendet wurde, ...

Wismar. Nachdem die Auslegung der Planungsunterlagen der neu geplanten Eisenbahnbrücke im Bereich der Poeler Straße in Wismar vor kurzem beendet wurde, können nunmehr Einwendungen im Hinblick auf das geplante Vorhaben nur noch bis zum 4. September erhoben werden. Betroffen von der Baumaßnahme sind zahlreiche Grundstücke.

Schon während der geplanten Bauphase von 2014 bis 2017 sind beispielsweise laut dem vorliegenden Gutachten Lärmimmissionen zu erwarten, „die einen umfassenden Lärmschutz erfordern“, so der Wismarer Rechtsanwalt Prof. Dr. Karten Simoneit. Der Fachanwalt sagt weiter: „Zudem werden sowohl vorübergehend als auch endgültig zahlreiche Grundstücksflächen im Rahmen des Vorhabens in Anspruch genommen.

Insbesondere im Bereich der Poeler Straße sind auch Grundstückserwerbe von Privaten vorgesehen, die notfalls im Wege der Enteignung durchgesetzt werden.“

Betroffene, die innerhalb der Frist ihre bereits bestehenden Einwendungen nicht erheben, laufen nach Meinung von Simoneit daher Gefahr, dass sie selbst mögliche Rechtsverletzungen im weiteren Verlauf des Planfeststellungsverfahrens nicht mehr geltend machen können.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist