Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bald gibt es „Steak‘s & More“ im Weinberg

Wismar Bald gibt es „Steak‘s & More“ im Weinberg

Bürgerschaft stimmt der Vermietung des Restaurants in der Wismarer Altstadt zu / Anfang Juni soll eröffnet werden

Voriger Artikel
Bald gibt es „Steak's & More“ im Weinberg
Nächster Artikel
Welterbe-Stiftung erhält 50000 Euro

Wir haben eine erfreuliche und gute Lösung gefunden.“Bürgermeister Thomas Beyer (SPD)

Wismar. Nun ist es offiziell: Das Restaurant „Zum Weinberg“ in der Wismarer Altstadt wird wieder zum Leben erweckt. Marco Pusceddu, Geschäftsführer der „M8“ GmbH in Schwerin — zu der das Steakhouse „Steak‘s & More“ und der „M8“ Club in der Landeshauptstadt gehören — wird den Vertrag voraussichtlich kommende Woche unterzeichnen. „Wir müssen noch einige rechtliche Feinheit klären“, sagt Pusceddu. Die Bürgerschaft hat am Donnerstag im nicht öffentlichen Teil der Sitzung dem Unternehmer einstimmig ihr Okay gegeben. Ist das Schriftliche geklärt, will der Schweriner Mitte April mit den Umbauarbeiten beginnen, spätestens Anfang Juni soll „Steak‘s & More Zum Weinberg“ eröffnet werden.

Seit fast zwei Jahren wartete das für 3,6 Millionen Euro sanierte Haus auf eine Nutzung. „Wir haben eine erfreuliche und gute Lösung gefunden“, sagt Bürgermeister Thomas Beyer (SPD). „Wie der neue Pächter das Objekt mit Leben füllen wird, das liegt an ihm.“

Pusceddu ist optimistisch, dass sein Konzept funktioniert. „Das Objekt ist sehr schön und in bester Lage“, zählt er die Vorzüge auf. „Wir sind guter Dinge. Das wird ein Highlight in der Wismarer Innenstadt.“ Schon länger hatte sein Unternehmen ein Auge auf die Hansestadt geworfen. „Im Sommer hatten wir noch ein anderes Objekt am Hafen im Blick. Doch das hat sich zerschlagen“, erzählt er.

Über das Internet ist er auf den „Weinberg“ aufmerksam geworden. Ende August gab es dann den ersten Kontakt mit der Stadt.

Um mit den Umbauarbeiten starten zu können, wird im nächsten Schritt mit dem Denkmalamt gesprochen. „Das muss unserem Einrichtungskonzept sozusagen noch den Stempel aufdrücken“, erklärt Pusceddu. Die drei Ebenen des Gebäudes, welches im Jahr 1355 erbaut wurde, werden dann zu Restaurant, Cocktailbar mit Lounge sowie einem Veranstaltungsraum im Gewölbekeller umgestaltet. Die Küche legt ihren Schwerpunkt auf Fleischgerichte sowie Pizza, Pasta und Co. Von donnerstags bis sonntags will der neue Pächter auf Angebote in der Lounge und Cocktailbar setzen. Einmal die Woche sollen Tanzveranstaltungen im Gewölbekeller stattfinden. Mitarbeiter werden noch gesucht — in der Küche, im Service und an der Cocktailbar.

Dass künftig „Touristengruppen mit Rucksäcken“ durch das Restaurant geführt werden, ist nicht vorgesehen. „Das Haus ist für unsere Gäste gedacht“, sagt Pusceddu. Dennoch ist er nicht abgeneigt, für einige Stunden in der Woche den „Weinberg“ für Neugierige zu öffnen. „Im Vertrag steht dazu nichts, doch da wird sich eine Lösung finden.“ Wenn sie denn gebraucht wird: Denn laut Stadtverwaltung ging die Nachfrage an Führungen durch den „Weinberg“ in der letzten Zeit deutlich zurück.

Von Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.