Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bayer investiert 18,2 Millionen in Produktionsanlage
Mecklenburg Wismar Bayer investiert 18,2 Millionen in Produktionsanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 25.03.2014
So soll das neue Produktionsgebäude mit 4400 Quadratmetern Nutzfläche in Wismar-Redentin in 15 Monaten aussehen. Grafik: Ziebell und Partner
Anzeige
Wismar

Pilze werden als biologisches Pflanzenschutzmittel im Gewerbegebiet Wismar-Redentin gezüchtet. Dafür lässt der Agrarkonzern Bayer CropScience Biologics, der 2013 den Entwickler der Pflanzenschutz-Pilze übernommen hat, eine neue Produktionsanlage und einen Neubau für Forschung und Entwicklung bauen.

Am Montag war der erste Spatenstich. Die Kosten für das Großbauprojekt betragen 18,2 Millionen Euro, 4,4 Millionen steuert das Land bei. Die Produktionsstätte wird rund 4400 Quadratmeter Nutzfläche haben, das Forschungsgebäude etwa 1600 Quadratmeter.



OZ

Renate Unruh aus Wismar ist schon in Rente. Ihren Job kann sie aber nicht lassen und pflegt die Vierbeiner mit Leidenschaft einfach weiter.

25.03.2014

Die Kosten von 377 000 Euro für zwei Kilometer Asphalt zwischen Wismar und Jesendorf übernimmt das Land. Der Abschnitt zwischen der Wismarer Stadtgrenze und Hof Triwalk soll im Juni fertig sein.

25.03.2014

Erster Spatenstich für neue Produktionshalle im Gewerbegebiet Redentin. Die Bayer AG und das Land investieren in zukunftsweisenden Pflanzenschutz.

25.03.2014
Anzeige