Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Feriendorf als Gemeinschaftsprojekt

Niendorf Feriendorf als Gemeinschaftsprojekt

Der erste Bauabschnitt der Gemeinschaft „Meerleben“ im Hohenkirchener Ortsteil Niendorf soll im Frühjahr 2016 beginnen. Sechs der 13 Häuser sind noch frei.

Voriger Artikel
Sechs Häuser sind noch frei im Feriendorf-Projekt „Meerleben“
Nächster Artikel
Land investiert kräftig in Radwege

Diese Modelle geben einen ersten Eindruck, wie das Feriendorf-Projekt aussehen soll. Die Ferienhäuser können von den Besitzern individuell gestaltet werden.

Quelle: Zarths Media Group

Niendorf. Feriendorf mal anders: 7700 Quadratmeter groß ist das Grundstück bei Niendorf (Kreis Nordwestmecklenburg), auf dem das Projekt „Meerleben“ entstehen soll. 13 energieautarke Holzhäuser sind geplant, sieben davon bereits vergeben.

Die Idee: eine Baugemeinschaft. Die Häuser mit individuellem Charakter können von mehreren Besitzern finanziert werden. Am 20. August kauft die bisher 17-köpfige Gemeinschaft das Grundstück, im Frühjahr 2016 soll gebaut werden.

Die Kosten belaufen sich nach aktueller Prognose pro Haus auf 290 000 bis 360 000 Euro brutto. Zudem soll ein Gemeinschaftshaus mit Sauna entstehen sowie eine Spielfläche mit 2800 Quadratmetern. Initiatoren des Projektes sind Patric Meier und Katrin Frische aus München.

Am 15. August findet die nächste Infoveranstaltung für Interessenten statt. Treffpunkt: 14 Uhr am Grundstück.

 


Weitere Infos zum Projekt „Meerleben“



Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Niendorf
Diese Modelle geben einen ersten Eindruck, wie das Feriendorf-Projekt aussehen soll. Die Ferienhäuser können von den Besitzern individuell gestaltet werden. Im Frühjahr 2016 soll der erste Bauabschnitt beginnen.

Im Frühjahr 2016 soll der erste Bauabschnitt in Niendorf für die Baugemeinschaft beginnen. Bürgermeister wie auch Tourismusverband stehen der Idee offen gegenüber.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.