Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt setzt sich fort

Wismar Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt setzt sich fort

In der Wismarer Geschäftsstelle sank die Arbeitslosenquote von 10,3 im März auf 9,7 Prozent im April

Voriger Artikel
Solarstrom, Windkraft und Biogas vom Bauernhof
Nächster Artikel
Warnstreik am Prüfungstag legt Busverkehr lahm

Peter Dumonti, Leiter der Arbeitsagentur in Wismar.

Quelle: Sylvia Kartheuser

Wismar. Im April waren 4026 Frauen und Männer im Bezirk der Geschäftsstelle Wismar der Agentur für Arbeit Schwerin arbeitslos gemeldet. Das sind 233 weniger als im März.

Im Vergleich zum April 2015 beträgt der Rückgang sogar 306 Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote betrug im April 9,7 Prozent, im März 10,3 Prozent.

„Auch wenn die Zahlensprünge kleiner werden, zeigt sich: der Frühjahrsaufschwung setzt sich fort“, sagte Wismars Geschäftsstellenleiter, Peter Dumonti, gestern bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen. Er ist zuversichtlich, „dass wir das ganze Jahr über eine Quote von unter zehn Prozent halten werden“.

Die Arbeitslosenzahlen sind in ganz Nordwestmecklenburg zurückgegangen. Im Landkreis hatten sich im April insgesamt 6735 Menschen arbeitssuchend gemeldet, 447 weniger als im Monat zuvor und 300 weniger im April 2015. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 8,1 Prozent gegenüber 8,6 Prozent im März. Auch bei der Grundsicherung (SGB II) sind die Zahlen rückläufig. „Obwohl in diesem Jahr zusätzlich etwa 650 Flüchtlinge vom Jobcenter Geld beziehen, haben wir diesen Monat 5,5 Prozent weniger Leistungsbezieher nach SGB II als vor einem Jahr“, erklärte Dumonti.

Während die Arbeitslosenzahlen zurückgehen, stagnieren sie in Wismar bei Jugendlichen bis 25 Jahre. Es waren gerade einmal zwei weniger gemeldet als vergangenes Jahr im April. „Wir sind mit Förderinstrumenten dran, die Jugendlichen in Arbeit zu bringen,“ sagte der Geschäftsstellenleiter. Offene Stellen gäbe es genug. 327 junge Menschen hatten sich arbeitslos gemeldet, bei 821 offenen Stellen im Bezirk Wismar der Arbeitsagentur.

Zum Beispiel werden allein 38 Köche oder Köchinnen gesucht, gerade einmal neun Bewerber hätten Interesse. Noch drastischer ist es im Restaurantfachbereich: für 29 offene Stellen gibt es nicht einmal drei Interessenten. Das Gleiche gilt für den Gastbereich, dort werden 20 Fachkräfte gesucht. „Die jungen Leute wollen eher in den kaufmännischen Bereich“, stellte Peter Dumonti fest. Die Berufsberatung werde ab sofort verstärkt Alternativen zu Wunschberufen anbieten.

Von Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.