Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Für-Wismar-Fraktion wirft Stadt Augenwischerei vor

Wismar Für-Wismar-Fraktion wirft Stadt Augenwischerei vor

Die Besucherzahlen im Wismarer Tourismus entwickeln sich nicht so gut, wie sie die Verwaltung darstellt. „Das grenzt an Vertuschung“, wirft die Fraktion vor.

Voriger Artikel
Gestern und heute: Zwischen Pötenitz und dem Priwall
Nächster Artikel
Sparkasse verabschiedet Vorstandschef

Die St.-Georgen-Kirche in Wismar zählt zu den touristischen Höhepunkten in der Hansestadt.

Quelle: Jens Büttner

Wismar. Die Für-Wismar-Fraktion wirft der Stadtverwaltung beim Umgang mit Besucherzahlen Augenwischerei vor. In St. Georgen, im Rathauskeller und in St. Marien sei die Entwicklung rückläufig.

Fraktionschef Gerd Zielenkiewitz: „Statt die Öffentlichkeit davon zu unterrichten, dass die Besucherzahlen rückläufig sind, wird genau das Gegenteil dargestellt. Das grenzt an Vertuschung.“

Zielenkiewitz weiter: „Wir müssen uns doch die Frage stellen, warum die Besucherzahlen in den letzten Jahren so stark abgenommen haben und nicht so tun, als wenn alles toll und schön ist. Wir haben ein ernsthaftes Problem, wenn die Zahlen noch weiter sinken, weil das bedeuten würde, dass Wismar an Attraktivität verliert."

 



Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Erster Anlaufpunkt für Touristen und Urlauber in der Welterbestadt soll die Wismar-Information sein, die sich nun in der Lübschen Straße und nicht mehr am Marktplatz befindet. Maraike Palte (22) präsentiert eine Joggingjacke mit dem Namenszug „Wismar“.

Die Für-Wismar-Fraktion führt den Rückgang bei St. Georgen und St. Marien ins Feld und spricht von einem ernsthaften Problem.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist