Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Großes Thema der Hanseschau: Alles bio oder was?

Wismar Großes Thema der Hanseschau: Alles bio oder was?

Unter der Leitung des Gutshauses Stellshagen werden Landwirte und Lebensmittelerzeuger aus der Region ihre Produkte präsentieren

Voriger Artikel
Großes Thema der Hanseschau: Bio-Produkte
Nächster Artikel
Großes Thema der Hanseschau: Bio-Produkte

Neben Bio-Obstsäften gibt es bei Johann Volk aus Klütz hochwertige Obstbrände — auch aus Bio-Früchten.

Wismar. Verbraucher werden immer kritischer, möchten am liebsten gesunde Produkte von „gleich um die Ecke“. Dem trägt die Hanseschau in diesem Jahr Rechnung. „Einer unserer neuen Inhalte ist der Biohof“, sagt Burkhard Golla, Projektleiter beim Veranstalter, dem Agenturhaus. Unter der Federführung des Biohotels Gutshaus Stellshagen, das im Juli 20-jähriges Bestehen feiert und von Beginn an vegetarische Küche bietet, werden Landwirte und Erzeuger aus der Region ihre Waren präsentieren.

Genau genommen kommen sogar alle aus dem Klützer Winkel. Da ist neben dem Gutshaus Stellshagen der Biobauernhof von Jörg Altmann in Hohen Schönberg. Dort wird neben Eiern von glücklichen, auf dem Hof frei herumlaufenden Hühnern und verschiedenen Milchprodukten zum Beispiel kaltgepresstes Leinöl angeboten.

Dritter im Bunde ist Johann Volk aus Klütz. Unter seinen Händen hat sich die Alte Molkerei an der Lübecker Straße zu einer guten Adresse für Saft aus regionalem Obst und seit August 2015 auch für edle Obstbrände entwickelt. So stammt der Apfelsaft von Äpfeln aus dem Garten von Schloss Bothmer.

„Gern hätten wir die Bio-Produkte bei den anderen Ständen der Lebensmittelwirtschaft untergebracht, aber nach Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr haben wir ihnen lieber eine eigene Ecke in der Halle 6 gegeben“, sagt Burkhard Golla. Der Grund: die Produkte waren so gefragt und die Besucher wollten so viel darüber wissen, dass es vor den Ständen regelmäßig Warteschlangen gab. „Das wird dieses Mal für alle Beteiligten entspannter, da müssen sie nicht mehr zwischen Tür und Angel beraten“, erklärt der Projektleiter.

Burkhard Golla freut sich besonders darüber, dass es auch in der Alten Reithalle erneut eine Messe in der Messe geben wird. „Dort wird an den Hanseschautagen wieder ,Form und Design‘ zu sehen sein, die vergangenes Jahr sehr erfolgreich war.“ Ein weiterer Höhepunkt sieht Golla in der Jugendmesse in Halle 1, an der sich die Jugendringe beteiligen. Aber auch die Seglerjugend vom Yachtclub Wismar ist dabei, das Modehaus Mici und die Musikschule der Hansestadt. An allen Tagen wird ein buntes Programm geboten.

Noch ein Hingucker wird das Kochen am Freitag sein. Um 11 und um 15.30 Uhr will der Neubrandenburger Lebensmitteltechnologe und Koch, Holger Gniffke, Vital-Menüs kochen, wie sie in Kitas und Schulen angeboten werden sollten. Um 13 Uhr greifen dann Landwirtschaftsminister Till Backhaus, Sozialministerin Birgit Hesse und Wismars Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (alle SPD) zum Kochlöffel. Für letzteren dürfte es ein Heimspiel werden: Er ist gelernter Koch.

Gegen 14 Uhr wird Till Backhaus einen landesweiten Schülerwettbewerb auswerten und die Auszeichnungen vornehmen. Schüler, Eltern, Großeltern und Lehrer konnten Rezepte für gesundes Essen einschicken. Das beste soll auf der Hanseschau nachgekocht werden.

Zum Abschluss der Verbrauchermesse wird es am Sonntag, 6. März, noch einmal richtig feierlich: Das Modehaus „Mici“ aus Schwerin zeigt eine Hochzeitsmodenschau. Außerdem spielt die Big Band der Kreismusikschule „Carl Orff“ für einen swingenden Abschluss auf.

Zahlen und Fakten

Die Hanseschau auf dem Festplatz am Bürgerpark ist ab morgen bis zum Sonntag, dem 6. März, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Donnerstag um 11 Uhr kommt Ministerpräsident Erwin Sellering zur Eröffnung.

Der Eintritt kostet 7 Euro für Erwachsene, für Inhaber der OZ-Abokarte, Rentner, Studenten, Schüler, Schwerbeschädigte 5 Euro. Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre zahlen 3

Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Für Kinder haben die Aussteller auf dem Messegelände viele Aktionen zum Mitmachen und Kreativwerden organisiert, damit auch die jüngsten Besucher der Hanseschau Spaß haben.



Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Lecker und gesund: Robert Oppermann vom Gutshaus Stellshagen mit einer kleinen Variation an Bio-Gemüse

Unter der Leitung des Gutshauses Stellshagen werden Landwirte und

Lebensmittelerzeuger aus der Region in Wismar ihre Produkte präsentieren. In der Halle 6 haben sie Platz genug, um die Besucher ausgiebig zu informieren.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.