Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Hanse Sektkellerei lässt die Korken knallen

Wismar Hanse Sektkellerei lässt die Korken knallen

20 000 Besucher schauen sich jedes Jahr den historischen Gewölbekeller
in Wismar an – mit anschließender Sektprobe.

Voriger Artikel
Karstadt-Stammhaus in Wismar eine der erfolgreichsten Filialen
Nächster Artikel
Nach Insolvenz und Verkauf: Wismar Pellets startet Produktion

Schräg gelagert werden die Flaschen im Gewölbe der Hanse Sektkellerei Wismar. So sinkt die Hefe während des Reifeprozesses zum Flaschenhals und kann leichter entfernt werden. Mitarbeiterin Astrid Ratz zeigt, wie die Flaschen gelagert werden.

Quelle: Dietmar Lilienthal

Wismar. Die Geschäfte in der Hanse Sektkellerei Wismar sprudeln: Ungefähr 15 000 Flaschen traditioneller Flaschengärung verlassen jedes Jahr den historischen Gewölbekeller. Dabei spielt die regionale Note eine wichtige Rolle: Zu den beliebtesten Sorten gehören „Wismar Edition“, „Hanse Edition“, „Hanse Premium“ und „Wismars Lütter“ – alle versehen mit Etiketten, die Motive aus der Seefahrt und der Hansestadt zeigen.

„Viele Gäste nehmen die Flaschen als Souvenir mit nach Hause“, erzählt Astrid Ratz. Die Veranstaltungsmanagerin organisiert jährlich weit mehr als 300 Führungen, Privat- und Firmenfeiern – Sektprobe inklusive. Angestoßen wird im Kellergewölbe. Das ist 1995 aufwendig saniert worden und bietet jetzt maximal 60 Leute Platz. Rund 20 000 Besucher empfängt Deutschlands nördlichste Sektkellerei jedes Jahr.

Schroeder, Kerstin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist