Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hat das Schwedenfest an Qualität verloren?

Wismar Hat das Schwedenfest an Qualität verloren?

Laut CDU-Fraktion der Wismarer Bürgerschaft braucht das Volksfest ein neues Konzept. Die Fraktionen sollen nun bis Ende des Jahres Verbesserungsvorschläge unterbreiten.

Voriger Artikel
Wonnemar feiert seinen 16. Geburtstag
Nächster Artikel
25 Jahre Einsatz für Wismars Wirtschaft

Traditioneller Programmpunkt beim Wismarer Schwedefest ist der Schwedenweg am Sonntag. In diesem Jahr haben tausende Menschen den Festumzug durch die Altstadt verfolgt.

Quelle: Nicole Hollatz

Wismar. Das Schwedenfest braucht eine bessere Qualität, zumindest nach Meinung der CDU-Fraktion der Wismarer Bürgerschaft. Nun sollen sich die Stadtvertreter überlegen, wie das zweitgrößte Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern verbessert werden könnte. Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) und Veranstalterin Monika Nareyka zeigen sich offen gegenüber Vorschlägen.

Dennoch wehrt sich Beyer gegen den Vorwurf, dass das Schwedenfest an Qualität verloren habe. „Der Vorwurf ist ungerecht gegenüber denjenigen, die alle Jahre für das Schwedenfest tätig werden“, sagt der Bürgermeister.

Schicken Sie uns Ihre Ideen, Meinungen und Vorschläge per Mail an lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Selbstspielende Instrumente
Selbstspielende Musikinstrumente können Besucher im Beeskower Stadtzentrum erleben. Dazu gehört auch ein Klavier des Typs „Hupfeld-Sinfonie-Jazz-Orchester“, Baujahr um 1920.

Die Burg Beeskow ist vor allem bekannt durch das DDR-Kunstarchiv. Doch das mittelalterliche Gemäuer will Ausstellungsort für mehr sein. Die Stadt kaufte eine Sammlung selbst spielender Musikinstrumente an.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist