Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hauptstraße wird nächstes Jahr in Lübow erneuert

Lübow Hauptstraße wird nächstes Jahr in Lübow erneuert

Das Teilstück in der Mecklenburger Straße bis Abzweig Kletziner Weg kostet rund 650 000 Euro. Bauherr ist das Land.

Voriger Artikel
Zwischen Leichenschau und Politthriller
Nächster Artikel
Alter Klassenlehrer wiederholt die letzte Bio-Stunde von 1973

Die Mecklenburger Straße von Lübow bis Abzweig Kletziner Weg wird nächstes Jahr erneuert.

Quelle: Christel Ros

Lübow. Bauarbeiten auf der Landesstraße 03 von Lübow nach Dorf Mecklenburg stehen ins Haus. Die ersten 400 Meter der Mecklenburger Straße bis zum Abzweig Kletziner Weg werden komplett erneuert. Zuvor wird der Zweckverband Regenwasser- und Schmutzwasserleitungen verlegen. Hierzu hat es bereits eine Einwohnerversammlung gegeben. Derzeit führen in dem Bereich alle Entwässerungsleitungen über die privaten Grundstücke. „Das muss auf öffentlichen Grund und Boden“, sagt Bürgermeister Wolfgang Lüdtke (ptl.). Alle Belange der Hauseigentümer, wie Hausanschlüsse und so weiter, werden direkt mit dem Zweckverband Wismar besprochen.

Im März nächsten Jahres soll mit den Arbeiten begonnen werden. Gebaut wird bei einer einseitigen Sperrung, sodass der Anwohnerverkehr gesichert ist, auch die Busse kommen durch. Zudem wird ein Notgehweg angelegt. Die Straße selbst wird um 20 Zentimeter auf sechs Meter verbreitert. Dadurch werden die Gehwege etwas schmaler als bisher, auf der einen Seite 1,50 Meter, auf der anderen 1,80 Meter. Die Gehwege erhalten eine zweiprozentige Neigung zur Straße hin, damit Regenwasser abfließen kann. Begrenzt werden sie mit Hochborden statt der bisherigen Randborde, um so die Sicherheit der Fußgänger besser zu gewährleisten. Gemeindevertreter Gunter Förster (SPD) hält dies für eine prima Lösung: „Das ist sehr gut, dann kann man nicht mehr mit den Autos auf die Gehwege fahren.“ Tobias Bremer vom Straßenbauamt Schwerin geht davon aus, dass die Arbeiten im Herbst nächsten Jahren beendet sein werden, er rechnet mit Oktober. Die Ausschreibungen erfolgen noch in diesem Jahr. Weil nur halbseitig gebaut wird, dauert die Bauphase ein bisschen länger. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 650 000 Euro. Finanziert wird die Maßnahme durch das Land in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband und der Gemeinde Lübow. Letztere wird die Kosten für die Pflasterung der neuen Gehwege übernehmen. Wie teuer das wird, lässt sich jetzt noch nicht abschätzen, so der Bürgermeister. Ob dies dann später auf die Anwohner umgelegt wird, ist nicht sicher. Eckhard Rohde, Verwaltungschef des Amtes Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen, denkt eher nicht.

Bei diesem Vorhaben handelt es sich um den zweiten Bauabschnitt. In diesem Jahr wurde im ersten Bauabschnitt die Straßendecke von Greese nach Lübow erneuert. Das waren 2,2 Kilometer, Kostenpunkt: 400 000 Euro.

Der dritte Bauabschnitt führt dann vom Abzweig Kletziner Weg nach Dorf Mecklenburg. Die Erneuerung dieses 3,6 Kilometer langen Abschnitts wird 550 000 Euro kosten.

Wir gehen davon aus, dass die Maßnahme im Oktober nächsten Jahres fertiggestellt ist.“

Tobias Bremer, Straßenbauamt Schwerin

 

Christel Ros

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist