Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
IHK überzeugt von Wirtschaftskraft der Region

Wismar IHK überzeugt von Wirtschaftskraft der Region

Der Frühjahrstreff fand diesmal bei Fuji N2telligence und Luv+Lee in Wismar statt

Voriger Artikel
Niedrigzinsniveau bleibt Herausforderung für Sparkasse
Nächster Artikel
Neue Pläne für das St.-Marien-Forum

Andreas Exler (l.) und Lars Frahm (r.) stellen ihr Unternehmen den Gästen vor.

Quelle: Bruno Lübbers

Wismar. Im Technologie- und Forschungszentrum veranstaltete die IHK Schwerin am Donnerstag ihren Frühjahrstreff, zum dem an die 80 Gäste kamen. Vor diesen schätzte Geschäftsführer Siegbert Eisenach die wirtschaftliche Lage als positiv ein. Die Übernahme der Nordic Yards-Werften durch den malayischen Genting-Konzern lasse auf Folgeinvestitionen hoffen, aber auch für den in die Krise geratenen Holzverarbeiter German Pellets gebe es gute Nachrichten: Laut Eisenach scheinen genug Investoren an dem insolventen Unternehmen interessiert, sodass es Perspektiven zum Erhalt des Standorts Wismar gebe. Insgesamt befinde sich die Wirtschaft im Nordosten in einem Boom, was auch aus den sehr optimistischen Umfrageergebnissen der IHK unter ihren Mitgliedern hervorgehe. Landrätin Kerstin Weiss sprach in ihrem Grußwort über die Pluspunkte der Region: „Während es in Lübeck kaum noch Platz für Neuansiedlungen gibt, können wir punkten. Wir haben genug Flächen zur Verfügung.“ Sie kündigte an, demnächst zu Gesprächen nach Lübeck zu fahren, um Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zu finden.

Der Frühjahrstreff wurde aber auch genutzt, um zwei junge Unternehmern vorzustellen, die von Wismar aus die Welt erobern wollen. Andreas Exler und Lars Frahm fungierten mit ihrer Firma N2Telligence als Gastgeber. Sie stellten den interessierten Besuchern ihre Technologie vor: Mit einer Brennstoffzelle auf Erdgas-Basis erzeugen sie nicht nur Strom und Wärme, sondern nutzen auch das Nebenprodukt, eine Abluft mit geringerem Sauerstoffgehalt. Diese kann mit ihrer Technik als Brandschutz eingesetzt werden. In die entsprechenden Räume geleitet verhindert sie, dass dort überhaupt erst ein Feuer entstehen kann. Im Testraum klickten während der Demonstration die Feuerzeuge — keine Flamme. „Unternehmen geben oft viel Geld aus, um ihre Lagerräume oder Server-Strukturen in sauerstoffarmer Atmosphäre zu halten. Bei uns ist es quasi ein Nebeneffekt“, erklärte Lars Frahm den Gästen. Dazu liefert die Brennstoffzelle, die auch die Gebäudezeile des TFZ mit Energie und Wärme speist, noch eine Energieausbeute von 90 Prozent. Zu den ersten großen Kunden gehörte Daimler. Zehn Jahre nach der Gründung starten die beiden 37-Jährigen jetzt international durch: „Anfang des Jahres ist der Fujii-Konzern bei uns eingestiegen und hat Anteile übernommen“, freut sich Andreas Exler über den Erfolg: „Das Ziel ist, die Produktion in Deutschland massiv auszubauen und von hier aus in alle Welt zu liefern.“ Für Siegbert Eisenach ist Fujii-N2Telligence ein gutes Beispiel für Unternehmergeist: „Das zeigt wieder einmal, wie groß die Innovationskraft unserer Region ist“, so der IHK-Geschäftsführer.

Von Bruno Lübbers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Alle helfen mit: André Grählert (v. l.), David Graf, Marko und Sybille Grählert beim täglichen Heringspuken unter freiem Himmel.

Fischer André Grählert aus Barth freut sich über die vollen Netze / Ruhetage sind bei ihm jetzt selten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.