Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Kurt-Bürger-Stadion spaltet die Bürgerschaft

Wismar Kurt-Bürger-Stadion spaltet die Bürgerschaft

Die CDU-Fraktion fordert, den Fokus auf die Sanierung der maroden Umkleideräume in der Wismarer Sportstätte zu legen. Der Antrag wurde in der Sitzung am Donnerstag jedoch abgelehnt.

Voriger Artikel
Real-Markt im MEZ ist geschlossen
Nächster Artikel
Weg frei für „Klußer Damm“

Die Mängelliste am denkmalgeschützten Kurt-Bürger-Stadion ist lang. Jahrelang wurde nichts gemacht, das führte zum Sanierungsstau.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Streitpunkt: Kurt-Bürger-Stadion. Geht es nach der Wismarer CDU-Fraktion, soll die Stadtverwaltung prüfen, ob im Haushalt 2016/17 noch Gelder zu akquirieren sind für Sanierung der maroden Umkleidekabinen. „Ist das nicht möglich, sollte es für den Haushalt 2018 eingeplant werden“, forderte Tom Brüggert (CDU). Der Antrag scheiterte knapp: 16 Ja-Stimmen, 16 Nein-Stimmen, eine Enthaltung. Die Linke wie auch die SPD sprachen sich dagegen aus.

Die Stadt hat bereits ein Konzept zur Entwicklung der Sportstätten extern in Auftrag gegeben. 2016 und 2017 wird dieses erstellt, bis zur Haushaltsplanung 2018 sollen die Ergebnisse den Bürgerschaftsmitgliedern vorliegen. „Dann wissen wir, wo wir ansetzen müssen“, erklärte Bausenator Michael Berkhahn (CDU). Denn das Kurt-Bürger-Stadion ist nur eine der Wismarer Sportstätten, die dringend saniert werden müssen.

Eine Sanierung der Umkleidekabinen koste nach ersten Rechnungen ungefähr zwei Millionen Euro. „Für dieses Geld könnten wir auch neu bauen“, sagte Berkhahn. Was letztlich geschehen soll, darüber muss sich die Bürgerschaft dann einigen.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Speedway
Mister Maximum Martin Smolinski (vorn) aus dem bayrischen Landshut konnte am Sonnabend auf der Stralsunder Flutlicht-Piste niemand stoppen – auch nicht Lokalmatador Tobias Busch (gelber Helm). Fotos (3): Bernd Quaschning

Als Mister Maximum sichert sich Martin Smolinski in Stralsund den Deutschen Meistertitel / Nordstern Kevin Wölbert ist Vize, Lokalmatador Tobias Busch nur Neunter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist