Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Morgen beginnen die Poeler Kohltage

Insel Poel Morgen beginnen die Poeler Kohltage

Die Poeler und Besucher der Insel können ab morgen bis zum 23. Oktober in 16 Gaststätten Kohlgerichte genießen, von Klassikern wie die Kohlroulade bis zu neuen Kompositionen ...

Insel Poel. Die Poeler und Besucher der Insel können ab morgen bis zum 23. Oktober in 16 Gaststätten Kohlgerichte genießen, von Klassikern wie die Kohlroulade bis zu neuen Kompositionen wie Dorschfilet mit Sanddornkraut. „Diese Aktionstage sollen an die Tradition des Kohlanbaus auf der Insel Poel erinnern, die über mehrere Jahrhunderte hinweg bis 1945 zum Leben vieler Poeler Bauern gehörte“, sagt Kurdirektor Markus Frick.

Einen beträchtlichen Teil verkauften die Poeler bereits im 18. Jahrhundert in Wismar. Dort musste kein Handelszoll gezahlt werden, da der größte Teil der Insel wie auch Wismar unter schwedischer Herrschaft stand. Auch dem Großherzog von Mecklenburg soll der Poeler Kohl geschmeckt haben. Der Verkauf von Weißkohl trug dazu bei, dass etliche Poeler Bauern einen gewissen Wohlstand erreichten.

Auch das Tribunal in Wismar musste sich häufig mit Klagen von Poelern im Zusammenhang mit Kohl beschäftigen.

Gemüsekohl ist dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe an Mineralien und Vitaminen ein guter „Versorger“ für eine gesunde Ernährung. Es ist immer noch recht unbekannt, dass zum Beispiel 100 Gramm Rotkohl circa 270 Milligramm Kalzium enthalten, also etwa soviel wie ein großes Glas Milch. „Es ist deshalb wirklich empfehlenswert, Kohl im heimischen Speiseplan regelmäßig zu berücksichtigen“, sagt Markus Frick. Die im Handel angebotenen Kohlsorten bieten dazu reichlich Gelegenheit. Dabei ist es nicht immer erforderlich, viele Stunden am Herd zu verbringen. Viele Kohlsorten wie Romanesco, Rübstiel oder Pak Choi, auch Senfkohl genannt, benötigen nur eine kurze Garzeit.

Zum Auftakt der Kohltage morgen sind alle Poeler und Besucher der Insel den Akteuren des Poeler Kohlmarkts auf dem Hof des Vereins „Poeler Leben“ im Möwenweg in Kirchdorf in der Zeit von 11 bis 16 Uhr herzlich willkommen. „Im Mittelpunkt steht neben Kohlbrot vom Inselbäcker ein breites Sortiment an Kohl und anderen Gemüsen, organisiert durch den Tuinier Gemüsebau Dreveskirchen. Ergänzt wird das Angebot durch Kohlspezialitäten zum Probieren und zum Sattessen sowie Kuchen und Kaffee aus der Vereinsbäckerei“, verrät der Leiter der Poeler Kurverwaltung. DJ Erny und Moderatorin Heike Meyer unterhalten die Besucher mit Musik und Anekdoten. Beim Quiz mit Fragen rund um den Kohl und bei Treffern am Glücksrad sind schöne Preise zu gewinnen.

Das Buch „Rund um den Poeler Kohl“ fand seit seinem Erscheinen im Frühjahr 2013 ein so reges Interesse, dass es mittlerweile vergriffen ist. Dank der Initiative des Kurdirektors Markus Frick erscheint jetzt eine überarbeitete Auflage. Exemplare dieser Auflage werden erstmals während des Kohlmarkts angeboten – zum Schmökern für heimatkundlich Interessierte, als Andenken an schöne Urlaubstage oder als kleines, aber sehr spezielles Geschenk.

fm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gägelow
In den kommenden Monaten stehen umfangreiche Umbauarbeiten im MEZ in Gägelow an. Etwa 40 Prozent der Gesamtfläche des Centers soll betroffen sein. Dennoch bleiben das Einkaufszentrum und seine Geschäfte geöffnet.

Nach einem großem Umbau will Kaufland im Sommer kommenden Jahres im Erdgeschoss des Centers öffnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.