Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Poels Reiseführer für die Hosentasche

Kirchdorf Poels Reiseführer für die Hosentasche

Wir alle kennen sie, diese schwarzen und weißen Pixel im Quadrat, die QR-Codes. Überall tauchen die Quick-Response-Codes, „schnelle Antwort“, auf: in Zeitschriften, ...

Voriger Artikel
Reiseführer für die Hosentasche
Nächster Artikel
Hoffnung auf Landesmuseum für Archäologie

Hannah Hönsch scannt den QR-Code des Timmendorfer Leuchtturms. Fotos (4): Analena Frick

Kirchdorf. Wir alle kennen sie, diese schwarzen und weißen Pixel im Quadrat, die QR-Codes. Überall tauchen die Quick-Response-Codes, „schnelle Antwort“, auf: in Zeitschriften, an Bushaltestellen — und seit Mitte 2015 auch auf der Insel Poel. „Eine junge Firma aus Sachsen hat dieses Konzept entwickelt und uns darauf aufmerksam gemacht“, sagt Markus Frick.

OZ-Bild

Wir alle kennen sie, diese schwarzen und weißen Pixel im Quadrat, die QR-Codes. Überall tauchen die Quick-Response-Codes, „schnelle Antwort“, auf: in Zeitschriften, ...

Zur Bildergalerie

Der Kurdirektor hielt das für eine gute Idee und es wurden 20 Tafeln mit den besagten Codes an interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten auf der Insel aufgestellt. „Die Nutzung von Tablets und Smartphones nimmt auch bei der Reiseplanung und beim Aufenthalt immer mehr zu. Die Schilder machen es möglich, Poel mit seinen Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps mit dem Smartphone zu entdecken“, erklärt Markus Frick.

Nach dem Scannen des Codes werden dem Nutzer Informationen zum Ort, zur Lage auf der Insel, zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe, neudeutsch auch gern „Points of interest“ (POI) genannt, oder Öffnungszeiten gegeben. „Das schöne an diesem System ist, dass es nicht statisch, sondern flexibel aufgebaut ist und nicht nur ständig durch neue Codes und Schilder ergänzt, sondern auch mit weiteren Inhalten und aktuellen Terminen verknüpft werden kann“, erklärt der Poeler Kurdirektor. Dadurch können die einzelnen Codes angepasst und ergänzt werden.

Die aufgestellten 20 Tafeln sind nach den Worten des Kurdirektors erst der Startschuss. Es sei zwar schwer, eine aussagekräftige Auswertung zu erstellen, da alles virtuell ablaufe, trotzdem berichtet Markus Frick von positiven Rückmeldungen einiger Gäste. „Angesichts des kurzen Zeitraums konnten wir aber noch keine konkrete Auswertung zur Akzeptanz machen.“

Die QR-Codes werden als Ergänzung zu den klassischen geführten Touren gesehen, die es weiterhin gibt. „Ein großer Vorteil ist für die Touristen, dass sie ihre Tour nach ihren eigenen Interessen planen und strukturieren können und sich keiner Reisegruppe anschließen müssen“, sagt der Kurdirektor. Ein weiterer Vorteil sei die einfache Handhabung. Es müsse nur eine App zum Scannen des QR-Codes auf Smartphone oder Tablet installiert werden. Dann ein Foto vom Code machen — und schon würden die Informationen zum jeweiligen Ort angezeigt. Das gilt für den Leuchtturm in Timmendorf ebenso wie für den Hundestrand am Schwarzen Busch.

Hier stehen Schilder mit QR-Codes

1. Kurverwaltung, Wismarsche Straße 2, Kirchdorf;

2. Brückendamm Fährdorf, ehemalige Bushaltestelle;

3. Poeler Sagenstraße in Fährdorf;

4. Schaugarten der Hochschule Wismar, Inselstraße 12 in Malchow;

5. Vogelschutzinsel Langenwerder, am Strand in Gollwitz;

6. Fahrradfähre Gollwitz, am Strand in Gollwitz;

7. Leuchtfeuer Gollwitz;

8. Cap Arcona Gedenkstätte, Am Schwarzen Busch;

9. Inselbibliothek, Wismarsche Straße 2, Kirchdorf;

10. Ehemalige Radarstation, Naturstrand Neuhof;

11. Gemeindezentrum, Kirchdorf; 12. Inselmuseum, Möwenweg 4, Kirchdorf;

13. Niendorfer Brücke;

14. Hafen Kirchdorf;

15. Inselkirche, Kirchdorf;

16. Schlosswall, Kirchdorf;

17. Naturschutzgebiet Fauler See, Hinter Wangern;

18. Leuchtturm Timmendorf, 19. Hafen Timmendorf;

20. Station der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), Timmendorf Strand.

Von Analena Frick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.