Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Saatzucht-Betrieb investiert sechs Millionen Euro

Insel Poel Saatzucht-Betrieb investiert sechs Millionen Euro

Passend zum Tag der offenen Tür am Sonnabend ist das neue Gebäude der
Norddeutschen Pflanzenzucht in Malchow auf der Insel Poel fertig. Auch die Genbank gewährt an dem Tag Einblicke.

Voriger Artikel
Straßensperrung: Busse fahren andere Strecken
Nächster Artikel
Arbeiten auf der B 106 zwischen Kirch Stück und Lübstorf

Sabine Brauer von der Norddeutschen Pflanzenzucht vor dem neuen Gebäude, das architektonisch ein Hingucker ist.

Quelle: Heiko Hoffmann

Insel Poel. Die Norddeutsche Pflanzenzucht (NPZ) hat am Standort in Malchow auf der Insel Poel sechs Millionen Euro in ein neues Gebäude investiert. Damit werden die Abläufe bei der Aufbereitung des Saatgutes optimiert. NPZ beschäftigt 80 Mitarbeiter auf der Insel. Sie arbeiten an leistungsfähigen Rapssorten.

Gemeinsam mit der Genbank Malchow, eine Außenstelle des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, wird am Sonnabend, 21. Mai, ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Besucher können dann auch das neue Gebäude in Augenschein nehmen.

Hoffmann, Heiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist