Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
„Seeperlen“-Kutter auf Fahrt in die Bootswerft

Wismar „Seeperlen“-Kutter auf Fahrt in die Bootswerft

Wer es bisher noch nicht bemerkt hat, einer der sogenannten Fischbrötchen-Kutter fehlt im bekannten Ensemble am Alten Hafen der Hansestadt.

Voriger Artikel
Neue Wohngebiete stark gefragt
Nächster Artikel
Abenteuer Turmbaustelle: Neue Steine für St. Nikolai

Ungewöhnlich „nackt“ nahm jetzt der „Seeperlen“-Verkaufskutter „Minna von Friedrichskoog“ aus dem Jahre 1944 zur Durchsicht Kurs auf die Poeler Bootswerft in Kirchdorf. FOTO: HANS-JOACHIM ZEIGERT

Wismar. Wer es bisher noch nicht bemerkt hat, einer der sogenannten Fischbrötchen-Kutter fehlt im bekannten Ensemble am Alten Hafen der Hansestadt. Des Rätsels Lösung: Die „Minna von Friedrichskoog“, bekannt auch als das „Seeperlen-Boot“, wurde mal eben abgerüstet und hat sich auf den Weg zur Poeler Bootswerft in Kirchdorf gemacht. „Wir lassen den Kutter alle zwei Jahre in der Bootswerft der Inselhauptstadt begutachten“, klärt „Seeperlen“-Senior-Chefin Gisela Schadwinkel auf. Vor allem das Unterwasserschiff wird inspiziert. Zugleich wird es vom Bewuchs befreit und entsprechend des Allgemeinzustandes frisch überholt. Schon ab dem 9. Dezember wird das Fahrzeug wieder mit den Leckerbissen aus dem Meer wieder am angestammten Liegeplatz präsent sein, heißt es aus dem Unternehmen weiter.

Der geschichtsträchtige Kutter wurde übrigens am 12. Dezember 1944 für den Nordsee-Küstenfischer Hermann Thormählen auf Kiel gelegt. Erwähnenswert ist zudem der Glücksumstand, dass es sich immer noch um den Original-Schiffsdiesel von damals handelt, der auch heute noch das Fahrzeug zuverlässig antreibt. Leider ist eine Teilnahme an der Lichterfahrt am 3. Advent nicht möglich, heißt es abschließend. Denn zu diesem Zweck müssten alle Einrichtungen des jetzigen Verkaufskutters mit nicht vertretbarem Aufwand abgerüstet werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth/Löbnitz
Im Reisebüro Eberhardt in Barth berät Kathrin Schwarz (links) Kundin Jutta Sültmann für das richtige Kurangebot. FOTO: ANN-CHRISTIN SCHNEIDER

Durchschnittsalter der Urlauber liegt laut Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst bei 55,6 Jahren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.