Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Sorge um Boltenhagens älteste Häuser

Boltenhagen Sorge um Boltenhagens älteste Häuser

Bebauungsplan für das Gebiet mit denkmalgeschützten Häusern ist fehlerhaft / Landkreis sieht Handlungsbedarf

Voriger Artikel
Wismarer Initiative in Berlin geehrt
Nächster Artikel
100 Stunden Arbeit fürs Top-Gesellenstück

Bei den ältesten Häusern Boltenhagens (r.) an der Promenade entspricht einiges nicht den Vorgaben des Bebauungsplans.

Quelle: Jana Franke

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Joachim Kleffe gab auf dem idyllischen Druwappelplatz ein kleines Konzert – ein Abgesang auf die historische Fläche, die trotz Protesten verkauft wird.

Der historische Dorfplatz im Rostocker Stadtteil Reutershagen wird zum Bauland: Das Rathaus hat das Areal an Häuslerbauer verkauft - obwohl der Ortsbeirat und eine Bürgerinitiative für den Erhalt des Druwappelplatzes gekämpft hatten.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist