Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Start für Bauarbeiten in der Neustadt

Wismar Start für Bauarbeiten in der Neustadt

In Wismars Innenstadt wird die nächste Straße saniert. Mit dem ersten Bauabschnitt soll im März begonnen werden.

Voriger Artikel
Schlachtefest im Agrarmuseum: Hier ging es um die Wurst
Nächster Artikel
Vom Filmgeschäft in die Wismarer Wirtschaft

Baustelle für anderthalb Jahre - die Neustadt ins Wismars historischem Stadtkern.

Quelle: Haike Werfel

Wismar. Die Neustadt, eine weitere Straße in Wismars historischer Altstadt, soll attraktiver werden. Deshalb wird diese wichtige Verbindung vom Hafen ins Zentrum von Anfang März an umgestaltet, heißt es aus der Stadtverwaltung. Voraussichtlich im August nächsten Jahres wird die sanierte Straße wieder durchgängig befahrbar sein. Die Baukosten betragen rund 1,2 Millionen Euro, 500 000 Euro davon sind förderfähig.

Erneuert werden die Fahrbahn von der Einmündung der Neustadt in die Breite Straße bis zur Lübschen Straße, die beidseitigen Gehwege und die Hausvorfelder. Um den historischen Straßencharakter zu erhalten, wird das vorhandene Natursteinpflaster wiederverwendet. Zuvor will der städtische Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb den veralteten Mischwasserkanal durch getrennte Regen- und Schmutzwasserkanäle ersetzen.

Diese Erdarbeiten beginnen Anfang März im Bereich Fischerreihe. Hier wird bis zur Einmündung Neustadt eine neue Regenwasserleitung verlegt. Die Arbeiten erfolgen von der Kreuzung Ulmenstraße/Schiffbauerdamm in Richtung Breite Straße. Sie sollen bis Anfang Mai dauern. Für den Verkehr gilt dann eine Einbahnstraßen-Regelung.

Nach und nach werden die Bauarbeiten dann fortgesetzt. Fertiggestellt werde die Neustadt nach jetzigen Planungen dann im August 2018, teilte das Bauamt mit. Die Hansestadt bittet die Anwohner, Gewerbetreibenden und alle Autofahrer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen. Für Fußgänger bleibt die Neustadt erreichbar, so auch die Wohnhäuser und Gewerbezugänge, sichert die Stadt zu. Für die Garagen trifft dies allerdings nicht in jeder Bauphase zu. Zudem reduzieren sich die Autostellplätze. Einige werden für die Baustelleneinrichtung benötigt. Den Lieferverkehr sollen die Gewerbebetriebe mit dem Baubetrieb abstimmen. Er will ihnen und den Anwohnern bei fehlender Zufahrtsmöglichkeit bei der Anlieferung von Waren behilflich sein.

Nicole Buchmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jarnitz
Auch dieser nicht unmittelbar an der Straße stehende Baum musste für den künftigen Abzweig bei Jarnitz weichen.

In dieser Woche fällten Arbeiter die 40 letzten Alleebäume an der Bundesstraße 96 nördlich von Jarnitz auf Rügen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.