Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Streik vor der Ostsee-Molkerei

Wismar Streik vor der Ostsee-Molkerei

Die Beschäftigten in Wismarer machten am Donnerstag Lärm für mehr Lohn. Laut Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten verdienen die Mitarbeiter in der Hansestadt 290 Euro weniger als Kollegen in Aurich.

Voriger Artikel
Nordwestkreis will Wirtschaft weiter fördern
Nächster Artikel
Streik vor der Ostsee-Molkerei: Beschäftigte fordern mehr Lohn

Maik Schwaß (l.) von der IG Metall Lübeck-Wismar unterstützte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ostsee-Molkerei in Wismar. Die Beschäftigten hatten sich weiße und gelbe Westen angezogen und auf einen Gehweg an der Rostocker Straße gestellt.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Gellendes Pfeifkonzert für mehr Lohn: Mit lauten Trillerpfeifen machten gestern knapp 60 Beschäftigte der Ostsee-Molkerei in Wismar, die zum Familienunternehmen Rücker gehört, ihrem Unmut Luft. Die Mitarbeiter forderten eine Tarifangleichung. Zum zweistündigen Warnstreik, dem ersten der Ostsee-Molkerei-Mitarbeiter, hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) aufgerufen.

Laut Gewerkschaft verdienen die Rücker-Beschäftigten in Wismar im Schnitt 290 Euro weniger als ihre Kollegen am Firmensitz in Niedersachsen und 200 Euro weniger als im Tarif Ost vereinbart.

„Wir befinden uns in Verhandlungen mit der NGG und stehen zu unserem Versprechen, die Bedingungen anzugleichen“, sagte Insa Rücker, Sprecherin der Geschäftsleitung. Einen weiteren Verhandlungstermin werde es Anfang Juni geben.

Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Maik Schwaß (l.) von der IG Metall Lübeck-Wismar unterstützte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ostsee-Molkerei in Wismar. Die Beschäftigten hatten sich weiße und gelbe Westen angezogen und auf einen Gehweg an der Rostocker Straße gestellt. Fotos (5): Norbert Wiaterek

Laut Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten verdienen Mitarbeiter in Wismar 290 Euro weniger als Kollegen in Aurich / Geschäftsleitung will Bedingungen angleichen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist