Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Auftakt für Gläubigerversammlungen nach German-Pellets-Pleite +++ Plädoyers im Prozess um tödlichen Raub auf Friedhof erwartet +++ Schönberger Musiksommer präsentiert armenische Klänge

Voriger Artikel
Politik für öffentliches W-Lan
Nächster Artikel
Wirtschaftsinitiative geehrt

Die Gläubiger von German Pellets treten nach der Insolvenz zur Versammlungen zusammen.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

Schwerin/Wismar/Rostock/Schönberg. Knapp fünf Monate nach der Insolvenz des Brennstoffherstellers German Pellets (Wismar) sind die Anleger in dieser Woche zu vier Gläubigerversammlungen nach Schwerin eingeladen. Den Anfang machen am Dienstag die Geldgeber für eine Anleihe, die im April zurückgezahlt werden sollte. Dazu war German Pellets nicht in der Lage - Geschäftsführer Peter H. Leibold reichte im Februar beim Amtsgericht Schwerin den Insolvenzantrag ein. Insgesamt sollen rund 17 000 Anleger dem Unternehmen mittels Anleihen und Genussrechten Geld gegeben haben - rund 280 Millionen Euro, wie aus den Unterlagen der Insolvenzverwalterin Bettina Schmudde hervorgeht.

Plädoyers im Prozess um tödlichen Raub auf Friedhof erwartet

Rostock.  Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 83-jährigen Seniorin auf dem Rostocker Westfriedhof werden am Dienstag vor dem Landgericht Rostock die Plädoyers erwartet. Angeklagt sind ein 20 und ein 56 Jahre alter Mann. Der 20-Jährige hatte zum Prozessauftakt gestanden, der Frau Reizgas ins Gesicht gesprüht und dann so heftig an ihrer Handtasche gezerrt zu haben, dass die Frau zu Boden fiel. Dabei erlitt sie laut Anklage tödliche Kopfverletzungen. Der 56-Jährige hatte gestanden, auf dem Friedhof die Frau als potenzielles Opfer ausgesucht zu haben. Er sei dann zurück zu seinen Wagen gegangen und habe auf den jungen Mann gewartet. Die Gewaltanwendung des Mittäters habe er nicht gewollt.

Musiksommer präsentiert armenische Klänge

Das aus drei Sängerinnen sowie drei Instrumentalisten bestehende Naghash Ensemble spielt am Dienstagabend beim Musiksommer in Schönberg (Landkreis Nordwestmecklenburg). Die Musiker kündigen „mittelalterliche armenische Klänge - erschaffen für das 21. Jahrhundert“ an.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Der Musikbranche geht es erstmals seit Jahren wieder besser. Die neue Geldquelle ist das Streaming, bei dem die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden. Um diese Einnahmen zu sichern, geht die Industrie jetzt massiv YouTube an, wo viele Songs kostenlos zu finden sind.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist