Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Wonnemar-Hotel festlich eingeweiht

Wismar Wonnemar-Hotel festlich eingeweiht

Die Eröffnung findet am 18. November statt – 12,8 Millionen Euro investiert – Clou ist der Bademantelzugang

Voriger Artikel
25 Jahre Einsatz für Wismars Wirtschaft
Nächster Artikel
Bald legen Handwerker am Polizeigebäude wieder los

Hotelmanager Gerald Henningsen – gestern Abend beim Sektempfang – und seine Crew freuen sich, dass es jetzt losgeht.

Wismar. Mit 240 Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde gestern Abend das neue Wonnemar-Hotel eingeweiht. 80 der 90 Zimmer sind am Wochenende belegt und „ein guter Probelauf für die eigentliche Eröffnung“, so Hotelmanager Gerald Henningsen. Die ist am kommenden Freitag, 18. November.

OZ-Bild

Die Eröffnung findet am 18. November statt – 12,8 Millionen Euro investiert – Clou ist der Bademantelzugang

Zur Bildergalerie

Gestern Abend stand gemütliches Beisammensein im Mittelpunkt: bei Reden, bei der Vorstellung der neuen Wonnemar-Stiftung, beim Abendessen, bei einer Zaubershow und DJ-Musik.

Die Interspa-Gruppe aus Stuttgart hat 12,8 Millionen Euro in das Hotel investiert. Das Land hat 819000 Euro beigesteuert. Die Bauzeit wurde eingehalten, die geplanten Kosten von 11,5 Millionen Euro seien nur daher gestiegen, weil entgegen der ursprünglichen Planung mehr Geld für die Ausstattung in die Hand genommen worden sei, so Interspa-Geschäftsführer Volker Kurz.

„Das Wonnemar Wismar vor 16 Jahren war ein Meilenstein, das Hotel ist auch ein Meilenstein. Für uns und auch für die Hansestadt. Darauf sind wir stolz“, so Volker Kurz, der weiter meint: „Mit dem Resort gibt es keine verlorenen Urlaubstage, weil sie dem Wetter zum Opfer fallen. Hier bieten wir alles unter einem Dach.“ Kurz ist überzeugt, dass zusätzliche Touristen für die Stadt erschlossen werden.

Die Interspa-Gruppe führt heute sieben Freizeit- und Familienbäder. Das Wonnemar Wismar war im Jahr 2000 der Einstieg. Jährlich besuchen es rund 500000 Gäste.

Das Hotel bietet 90 Zimmer in acht verschiedenen Varianten, Gastronomie mit Restaurant, Bar/Lounge und Biergarten, extra Angebote wie Kinderzimmer mit Spielplatz und kostenloses W-Lan. Der Clou ist der sogenannte Bademantelgang, der das Hotel mit dem Freizeitbad verbindet. Die Preise für ein Doppelzimmer beginnen bei 122 Euro pro Nacht inklusive Frühstück, Spaßbad und Fitness.

Nach Unternehmensangaben wurden 30 Jobs in den Bereichen Housekeeping, Küche, Rezeption, Service und Technik geschaffen.

Bildungs- und Sportministerin Birgit Hesse (SPD) meinte gestern: „Sport und Spaß werden hier auf ideale Weise miteinander verbunden. Mit dem neuen Übernachtungsangebot wird es insbesondere für Familien attraktiver, mehrere Tage hier zu verbringen.“

Für Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) ist das Hotel eine „schöne und sehr willkommene Ergänzung im touristischen Angebot der Hansestadt Wismar. Gerade der Bereich des Wellnessurlaubs hat hier noch deutliches Entwicklungspotenzial. Ich bin mir sicher, dass dieses Hotel neue Gäste in unsere Stadt lockt. Ich wünsche dem neuen Wonnemar Resort-Hotel daher viel Erfolg, zufriedene Gäste und einen reibungslosen Start!“

Norbert Gelhart, Vorsitzender des Vereins „Licht am Horizont“, nahm gestern Abend einen vierstelligen Betrag für bedürftige Kinder aus Wismar von der Wonnemar-Stiftung entgegen.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
So wie die 2014 in Betrieb genommene Seebrücke in Heiligenhafen könnte das neue Bauwerk in Kühlungsborn West aussehen.

Unter Kommunalpolitikern wird über den idealen Standort und die Finanzierung diskutiert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.