Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zweckverband Wismar: Gebühren bleiben stabil

Lübow Zweckverband Wismar: Gebühren bleiben stabil

Verbraucher im Landkreis müssen beim Zweckverband Wismar bis 2019 für Trinkwasser und Schmutzwasser nicht mehr bezahlen als jetzt. Mittelfristig werden die Preise aber steigen.

Voriger Artikel
Kulturlandschaftsrouten locken Gäste
Nächster Artikel
Zweckverband Wismar: Gebühren bleiben stabil

Beim Zweckverband Wismar bleiben die Gebühren für Trinkwasser und Schmutzwasser vorläufig unverändert.

Quelle: Udo Burwitz

Lübow. Die Trinkwassergebühren beim Zweckverband Wismar sollen bis 2019 stabil bleiben. Derzeit kostet der Kubikmeter Wasser 1,44 Euro brutto. Beim Schmutzwasser sollen die Gebühren bei 2,61 Euro eingefroren werden. Ab 2020 müssten die Preise jedoch moderat angehoben werden, sagen die Wirtschaftsprüfer.

Der Zweckverband Wismar steht aus Sicht der Wirtschaftsprüfer solide da. Er kann sich sogar die Kreditaufnahme für Bauvorhaben leisten, ohne die Sorge, sie nicht bedienen zu können, erklärte Jan Reinke von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft RMS Nordrevision in Berlin. 

Geplant sind für 2017 die Niederschlagsentwässerung in Bad Kleinen sowie Klärwerke in Hornstorf und Gägelow.

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zweckverband Wismar: Gebühren bleiben stabil

Torsten Fröck aus Neuburg

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 41 56 11

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
10.00-17.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Peter Preuß
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist