Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Zweite Halbzeit für Kreuzfahrtsaison beginnt

Wismar Zweite Halbzeit für Kreuzfahrtsaison beginnt

Noch vier Anläufe sind geplant / Geschäftsführer der CCCW zufrieden, sieht aber noch Steigerungspotenzial / Ausbau einer Kreuzfahrtpier soll 2017 beginnen

Voriger Artikel
Zweite Halbzeit der Kreuzfahrtsaison beginnt
Nächster Artikel
Schnelles Internet stärkt Firmenstandort

2014 war sie bereits zu Gast, am 25. August kommt sie wieder nach Wismar: Die „Saga Pearl II“ der Reederei Saga Cruises.

Wismar. Seit 2012 und mit Gründung des Columbus Cruise Center Wismar (CCCW) hat sich das Bild im Wismarer Hafen – direkt vor der Kulisse historischer Hafenspeicher – gewandelt. War es im Gründungsjahr lediglich ein Kreuzfahrer mit etwa 500 Gästen, besuchen inzwischen Passagierschiffe unterschiedlicher Größen mit deutschsprachigen und internationalen Gästen den Naturhafen an der Wismarbucht.

OZ-Bild

Noch vier Anläufe sind geplant / Geschäftsführer der CCCW zufrieden, sieht aber noch Steigerungspotenzial / Ausbau einer Kreuzfahrtpier soll 2017 beginnen

Zur Bildergalerie

Die unmittelbare Hafennähe zur Wismarer Altstadt sowie die sich weiterhin entwickelnde Hafenhalbinsel machen einen bequemen Landgang sogar zu Fuß interessant. Zudem gilt das Interesse besonderen Ausflugszielen in der Umgebung, bis hin nach Berlin. Diese Faktoren sieht auch CCCW-Geschäftsführer Veit Hürdler nach der Halbzeit bei bisher vier Anläufen im Kreuzfahrtjahr 2016 als positiv. „Nein, diesmal ist kein Schiff vorbeigefahren“, kontert er auf einen leicht ironischen Seitenhieb. Denn im vergangenen Jahr konnten mehrere große Kreuzliner wetterbedingt nicht in Wismar festmachen. Bei den kleineren Schiffen, wie aktuell der „Silver Wind“ mit einer Länge von knapp 156 Metern sei das weniger problematisch. Solche Schiffe kommen auch bei schlechten Witterungsbedingungen sehr gut zu Wismars Hafen.

Als besonders erfreulich hebt Hürdler das jüngste Passenger Ranking, sprich eine Bewertung der Passagiere, hervor. Es basiert auf einer Umfrage der norwegischen „Fred. Olsen Cruise Line“.

Diese fiel für Wismar, welches damit unter den 75 weltweit schönsten Häfen eingeordnet wird, erstklassig aus.

Aktuell haben sich für das kommende Jahr bereits zehn Schiffe für Wismar angemeldet. Dazu Hürdler: „Damit sind wir zunächst zufrieden, es ist allerdings noch ausbaufähig.“ Dabei dürfte ebenso die bereits nach der CCCW-Gründung ins Leben gerufene „Interessengemeinschaft Kreuzfahrt“ eine Rolle gespielt haben. Im Ergebnis gibt es spezielle Stadtpläne für Kreuzfahrtgäste, einen Busshuttle von der Pier bis zum Marktplatz, Willkommensgrüße für Gäste und Crew sowie ein kleines Abschiedszeremoniell kurz vor dem Ablegen der Schiffe.

Hürdler dürfte die Information von Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) besonders freuen: Die längst geplanten baulichen Maßnahmen an der künftigen Kreuzfahrtpier können nun endlich losgehen. „Wir sind jetzt in der Ausführungsplanung, ab 2017 sollen dort kleine Gebäude und Entsorgungsanlagen entstehen und eine Erschließungsstraße wird ebenfalls gebaut“, sagt Beyer. Einen kompletten Terminal wird es nicht geben, da in Wismar kein Passagierwechsel erfolgt. Leider habe die so genannte Notifizierung durch die EU insgesamt ein ganzes Jahr Zeit in Anspruch genommen, so die weitere Information.

Wer kommt 2016 noch?

Folgende Kreuzfahrer sind in diesem Jahr noch in Wismar zu erwarten:

„Saga Pearl II“ der Reederei Saga Cruises, am 25. August, von 6 bis 20 Uhr MS „Deutschland“ für Phoenix Reisen, Bremen, 4. September, von 16.30 bis 21 Uhr „Saga Sapphire“ , Reederei Saga Cruises, 20. September, von 8 bis 23 Uhr „Black Watch“ , Reederei Fred.Olsen Cruise Line, 19. 12., von 9 bis 16 Uhr

Hans-Joachim Zeigert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist