Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar
Mecklenburg Wismar Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 09.04.2018
Trockenbauer Olaf Spaller baut im Obergeschoss an einem Tunnel – einer Verbindung zum neuen Hortgebäude mit Sporthalle. Quelle: Kerstin Schröder
Anzeige
Wismar

Die Sanierung der Fritz Reuter-Grundschule geht voran: Am Dienstag beginnt die Sicherung des Giebels. Am Montag hat Bauminister Christian Pegel direkt auf der Baustelle eine Fördermittelbescheid für das Projekt übergeben hat – an Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (beide SPD). Die Hansestadt ist Bauherrin für die Sanierung des alten Gebäudes und wird bei den Kosten von Land finanziell unterstützt – mit rund 2,4 Millionen Euro. Das Geld stammt aus dem „Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung“ (EFRE). Die Gesamtkosten für der Maßnahme betragen rund vier Millionen Euro.

Die Fritz-Reuter-Schule bekommt Tunnel als Verbindungen zum Neubau. Bauminister Pegel bringt Finanzspritze in Millionenhöhe vorbei.

Neben der Sanierung wird ein weiteres Projekt umgesetzt: der Bau eines neuen Hortgebäudes mit Sporthalle. Der kostet weitere 7,9 Millionen Euro. Damit Schule, Hort und Turnhalle verbunden werden, arbeitet Trockenbauer Olaf Spaller mit seinen Kollegen im Obergeschoss gerade an einem Tunnel. Auch im Erdgeschoss wird es eine solche Verbindung geben. „Der Haupteingang wird verlegt und barrierefrei, die Aula und die Sanitärräume kommen ins Hortgebäude“, berichtet Roland Holstein vom Gebäudemanagement der Hansestadt Wismar.

Bereits seit November werden 220 Fritz-Reuter-Schüler in einem Ausweichquartier unterrichtet – in der „Kombi 10“, einem ehemaligen Hortgebäude im Stadtteil Friedenshof. Die Kinder haben sich schnell zurechtgefunden. Bereits nach wenigen Tagen hatten sie sich eingewöhnt.

Schröder Kerstin

Briefwahllokal öffnet aufgrund des hohen Aufkommens zusätzlich am Mittwoch. Bürgermeister wird am Sonntag gewählt.

09.04.2018

Oberliga-Reserve verliert mit 0:2.

13.04.2018
Wismar Kinder entdecken die Natur - Ökologischer Schulort Wismar eingeweiht

Die Protinus gGmbH, eine Awo-Tochter, hat das Ökologische Schulungszentrum Wismar weiterentwickelt. Das neue Motto lautet: Generationen-Erleben-Natur. Ab heute wird das Hauptseminargebäude saniert.

09.04.2018
Anzeige