Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Künstler laden zum Tag der Druckkunst
Mecklenburg Wismar Künstler laden zum Tag der Druckkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 14.03.2019
Maler und Grafiker Olaf Hoppe (59) aus Stove mit seinem neusten Werk „Reinkarnation“. Für das hat er um die 20 Holzplatten angefertigt. Quelle: Kerstin Schröder
Stove/Wismar

Am Freitag wird zum ersten Mal der „Tag der Druckkunst“ begangen. Grund: Vor einem Jahr hat die deutsche Unesco-Kommission die künstlerischen Drucktechniken Hoch-, Flach-, Tief- und Siebdruck ins bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Deshalb gibt es in Deutschland mehr als 240 Veranstaltungen, die die Lebendigkeit dieses Kulturerbes zeigen sollen. In Mecklenburg-Vorpommern beteiligen sich 15 Künstler, Galerien, Museen, Druckwerkstätten und Vereine, darunter Olaf Hoppe aus Stove. Der 59-Jährige ist einer der besten Holzschneider Deutschlands.

In seinen Werken steckt meist monatelange Arbeit. Denn sie bestehen aus unterschiedlichen Farbnuancen und für jede muss er eine neue Holzplatte beschnitzen. Eine Aufgabe, für die es viel Geduld und Hingabe braucht. Zu sehen sind seine Werke in der Galerie Hoppe. Die befindet sich, wie seine Werkstatt, in seinem niederdeutschen Bauernhaus, dass er mit seiner Frau Pia 1983 in Stove gekauft und es seither Stück für Stück renoviert hat. Zurzeit entsteht ein Seminarraum, in dem künftig Kunstkurse für Malen und Zeichnen sowie grafische Techniken angeboten werden.

Am Freitag, dem 15. März, lädt Olaf Hoppe zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr in der Straße Zum Breitling 12 in Stove. Am Sonnabend können Neugierige dort dann sehen, wie ein mehrfarbiger Holzschnitt entsteht. Möglich ist das in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. „Kreativität und das persönliche Wachstum blühen auf durch Austausch und Dialog mit anderen“, sagt Olaf Hoppe.

Die meist großformatigen Bilder des Künstlers sind Holzdrucke mit Rosen, Sonnenblumen, Muscheln, Löwenzahn, Schnecken. Sein jüngstes Werk heißt „Reinkarnation“. Es zeigt einen Ägypter, dessen Gesicht sich nach und nach verwandelt. Aber auch Malereien in schwarz-weiß können die Besucher bestaunen und Bilder im Stil von Titelfotos von Magazinen.

Aufgewachsen ist der Maler und Grafiker in Rostock. Er hat an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee studiert. Olaf Hoppe hat sich dem Holzschnitt verschrieben – einer Technik, mit der Bücher gedruckt wurden. Seine Maschine, gebaut im Jahr 1955, hat ihm nach der Wende ein Bekannter besorgt – vom Ostsee-Druck in Rostock. Etliche Holzplatten (Birke- und Pappelfurnierholz) hat er für sie schon beschnitzt. Die benutzten stehen aufgereiht über der Maschine in Regalen. An ihren Rändern ist zu erkennen, in welcher Farbe sie gedruckt wurden – in gelb, blau, rot, orange. Die Platten hebt Hoppe auf, um die Motive immer wieder drucken zu können.

Auch die Wismarer Künstlerin Anja Weyer beteiligt sich am „Tag der Druckkunst“ mit einem Workshop „Linolschnitt“. Der findet am 15. März statt. „Eingeladen sind ungeübte und geübte Neugierige“, sagt die Wismarerin. Der Linolschnitt besitze einen großen Liebhaberkreis, der sich stetig vergrößere. Ob schlichte schwarz-weiß-Grafiken oder farbige Projekte: Er sei für alle geeignet, die sich für schöne klare Konturen begeistern und die handwerkliche Herausforderung suchen.

In dem Workshop gibt Anja Weiher von 15 bis 19 Uhr einen Einblick in die klassische Technik des Hochdruckverfahrens sowie in die Handhabung des Schnittwerkzeugs, verschiedene Schneidetechniken und das Drucken mit und ohne Presse. „Die Freude am Umgang mit Farbe und Form, und Interesse an handwerklicher Tätigkeit stehen im Mittelpunkt dieses Nachmittages. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig“, ergänzt die Künstlerin. Der Kurs kostet 50 Euro inklusive Material. Anmeldung sind nur noch heute möglich unter der Telefonnummer 0173 / 842 68 37 oder per an E-Mail (anjaweyer@web.de).

Zum Tag der Druckkunst hat auch die Galerie Hinter dem Rathaus in Wismar eine Künstlerin eingeladen: Britta Matthies wird ab 16 Uhr einen kleinen Exkurs zu den druckgrafischen Techniken des Hoch-, Tief-, Flach- und Durchdrucks halten. Außerdem erläutert sie, wie man eine Originalgrafik erkennt. Besucher können auch gerne Grafiken zur Beurteilung mitbringen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Am Alten Hafen werden frische Heringe an Land gebracht. Quelle: Hans-Joachim Zeigert

Eine Großveranstaltung gibt es in Wismar: Die Heringstage beginnen mit einem Showprogramm am Sonnabend, dem 16. März. Das startet um 10 Uhr am Alten Hafen. Dort werden frische Fische an Land und von dort dann zum Marktplatz gebracht – in Begleitung von Bläsern und Schützen. Unterwegs werden Zutaten eingesammelt, die man für ein Heringsgericht braucht. Auf dem Marktplatz werden dann Tausende Heringe gebraten und verkauft.

Kerstin Schröder und Marie Nitsch

Sie entwendeten Teile der frischgemauerten Nachbildung des Kirchenschiffes der Marienkirche in Wismar. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

14.03.2019

Die Blausterne (Scilla) vor dem Pfarrhof in Kirchdorf auf der Insel Poel sorgen in diesen Tagen für ein herrlich anzusehendes Blumenmeer.

14.03.2019

2000 Euro – über diese Finanzspritze können sich die kleinen und großen Sportler des TSV Gägelow freuen. Der Verein gewinnt immer mehr Mitglieder.

14.03.2019