Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar gedenkt an Zerstörung des Gotischen Viertels
Mecklenburg Wismar Wismar gedenkt an Zerstörung des Gotischen Viertels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.04.2016
Wismar

Anlässlich der Zerstörung des Gotischen Viertels 1945 findet am Donnerstag, 14. April, um 17 Uhr, in der St.-Georgen-Kirche eine Gedenkveranstaltung statt.

Das Programm der Veranstaltung gestalten in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule „Johann Wolfgang von Goethe“. Redebeiträge von Bürgermeister Thomas Beyer und Thorsten Markert, Pastor der Kirchgemeinde St. Marien/St. Georgen, umrahmen die Gedenkveranstaltung. Alle Bürger sind eingeladen.

Wismar hatte vom 14. auf den 15. April 1945 den letzten und damit zwölften Luftangriff erlebt. Zwar war der elfte Luftangriff am 25. August 1944 mit 205 getöteten Menschen der schwerste, jedoch bis heute ist der letzte Bombenangriff vom April 1945 allein wegen der hohen Symbolkraft derjenige, der den Wismarern am längsten an die Sinnlosigkeit des Krieges erinnern sollte. Innerhalb kürzester Zeit war Wismars zu Stein gewordene Geschichte, das Gotische Viertel, ein weites Trümmerfeld.

OZ

Seit 2005 gibt es das Piraten Open Air mittlerweile in Grevesmühlen / Fast 60000 Besucher zählt das Event pro Jahr / Felix von Jascheroff ist 2016 mit dabei

11.04.2016

Der Grevesmühlener Benny Andersson besucht die Partnerstadt Laxå / Am 27. Mai geht es los

11.04.2016

Is dat mögelich? Tja väles int Läben künnt up di tau un du büst afdückert in eene scheune velädene Tiet. Wi, mine Fru, Mieken, Hansi un ik hem dit grote Glück to faten krägen.

11.04.2016