Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wismar ist eine riesige Baustelle

Wismar Wismar ist eine riesige Baustelle

In der Altstadt wird an fünf Stellen gearbeitet — Einschränkungen gibt es auch auf der Autobahn

Voriger Artikel
Aktionen pro Barrierefreiheit
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Mecklenburger Straße: Die Arbeiten im Abschnitt zwischen Bei der Klosterkirche/Kleinschmiedestraße bis zum Markt sind voll im Gange.

Wismar. Hansestadt, Hochschulstadt, Hafenstadt — im Sommer 2016 kann sich Wismar auch den Beinamen Baustellenstadt geben. Wenn alles fertig ist, wird die Stadt noch attraktiver. Doch in den nächsten Monaten werden Einheimische, Gäste und Innenstadthändler auf eine große Geduldsprobe gestellt.

OZ-Bild

In der Altstadt wird an fünf Stellen gearbeitet — Einschränkungen gibt es auch auf der Autobahn

Zur Bildergalerie

An gleich fünf Baustellen wird in der Altstadt gearbeitet. Hinzu kommen Reparaturarbeiten auf der Autobahn A 20 in Höhe Wismar. Auch die wirken sich auf die Innenstadt aus. Die OSTSEE-ZEITUNG gibt einen Überblick.

Schweriner Tor/Dahlmannstraße

Seit gestern ist die Dahlmannstraße nur noch einspurig als Einbahnstraße in Richtung Dr.-Leber-Straße und Schweriner Straße befahrbar. Dies gilt ab der Neuen Wallstraße und voraussichtlich bis Ende des Jahres.

Hintergrund: Die Kreuzung Schweriner Straße/Dr.-Leber-Straße/Dankwartstraße/Dahlmannstraße wird um- und ausgebaut. Dazu zählt das Verlegen sämtlicher Versorgungsleitungen. Insgesamt zwei Jahre werden die Baumaßnahmen dauern. Ab April 2018 soll der Verkehr an der Kreuzung wieder ungehindert fließen.

„Der Knotenpunkt Am Schweriner Tor ist eine der höchstbelasteten Kreuzungen des städtischen Straßennetzes“, sagt Marco Trunk, Sprecher der Stadt Wismar. Rund 17 000 Fahrzeuge rollen tagtäglich über die Kreuzung.

Die Bauarbeiten werden in mehrere Phasen gestaffelt: Dahlmannstraße bis Fritz-Reuter-Schule, Dankwartstraße bis Höhe Kreuzung Baustraße, Dr.-Leber-Straße bis Höhe Mecklenburger Straße und Schweriner Straße bis Höhe ehemaliges Volkshaus (Kita).

Mecklenburger Straße

Wenige Schritte weiter kommt die nächste Großbaustelle. Die Arbeiten in der Mecklenburger Straße sind voll im Gange. Damit entfällt in den nächsten Monaten eine der wichtigsten Zufahrten zum Marktplatz.

Der erste Bauabschnitt ist der 185 Meter lange Bereich zwischen der Kreuzung Bei der Klosterkirche/Kleinschmiedestraße und dem Markt. „Bis Mitte Dezember wollen wir fertig sein“, so das Wismarer Bauamt. Auch hier werden sämtliche Leitungen neu verlegt, ehe die Fahrbahn und die Gehwege neu gestaltet werden.

Der Verkehr in Richtung Marktplatz wird um die Baustelle geleitet: entweder direkt durch die Dankwartstraße oder über die Straße Bei der Klosterkirche/Kleinschmiedestraße.

Die 36 Parkplätze auf dem Theaterparkplatz entfallen während der Bauphase, in absehbarer Zeit wird die Bauunion Wismar auf dem Platz ein Wohn- und Geschäftshaus errichten, sodass es dort keinen Parkplatz mehr geben wird. Außerdem wird die Anzahl der Parkmöglichkeiten in der Mecklenburger Straße im Zuge der neuen Gestaltung weiter reduziert. Unterm Strich fallen etwa 50 Autostellplätze weg.

Der zweite Bauabschnitt der Mecklenburger Straße — von der Dr.-Leber- bis zur Kleinschmiedestraße — soll dann in den nächsten zwei Jahren folgen.

Zeughausstraße

Das volle Programm (Leitung, Straße, Gehwege neu) gibt es auch in der Zeughausstraße. Vorteil: Die Straße spielt eine untergeordnete Rolle. Ende September sollen laut Plan die Arbeiten abgeschlossen sein. Besonderheit: Es wird eine Ausfahrt von der Zeughausstraße in die Ulmenstraße für Rechtsabbieger geben. Die Anzahl der Parkmöglichkeiten für Autos reduziert sich von jetzt 50 auf 36.

Brücke über den Mühlenbach

Seit Monaten gesperrt ist die Brücke über den Mühlenbach, die die Scheuerstraße mit der Bohrstraße verbindet. Zwölf Bohrpfähle waren für die Gründung der neuen Brücke erforderlich. Im Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Bei der Gestaltung des Neubaus wird sich an der alten Brücke orientiert. So werden gestalterische Elemente wie Rundblenden, Konsolfriese und geschnittene Läuferreihen des Bogens eingesetzt.

Bahnhofstraße

Seit Mitte Juli letzten Jahres laufen die Arbeiten zum Ausbau des Bahnhofsvorplatzes. Nach einem Jahr soll der erste Bauabschnitt Mitte Juli 2016 fertig sein. Die Bahnhofstraße ist in diesem Abschnitt voll gesperrt, die Umleitung erfolgt aber zweispurig, sodass sich die Beeinträchtigungen gut aushalten lassen. Die Umgestaltung der Bahnhofstraße erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 140 Metern. Im Gegensatz zu den Straßen in der Altstadt erhält die Fahrbahn eine Asphaltschicht. Bei der Straßenbeleuchtung kommen LED-Lampen zum Einsatz. Für die Fußgänger wird es in Höhe Bahnhofsvorgebäude eine Mittelinsel in der Fahrbahn geben. In einem nächsten Abschnitt werden zwischen Bahnhofsgebäude und dem sanierten Haus mit der Gaststätte „Gleisbett“ der ebenerdige Fußweg zu den Gleisen, eine Auto- und Taxizufahrt sowie ein Parkplatz hergerichtet.

Ostseeautobahn

Auf der A 20 gibt es seit knapp zwei Wochen Einschränkungen zwischen dem Autobahnkreuz Wismar und der Anschlussstelle Bobitz. Wegen Sanierungsarbeiten ist die Fahrbahn in Richtung Lübeck gesperrt.

Der Verkehr rollt in beide Richtungen über die Gegenfahrbahn. Die Anschlussstelle Wismar-Mitte in Richtung Lübeck ist bis zum 29. Mai gesperrt. Im Anschluss wird die Decke in Richtung Rostock in diesem Abschnitt erneuert. Dann ist die Anschlussstelle Wismar-Mitte in Richtung Rostock bis zum 1. Juli gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Von Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langsdorf
Ärger um Brummis in Langsdorf: Eva und Wolfgang Knieling im Gespräch mit Bürgermeister Hartmut Kolschewski (r.).

Seit Einführung der Autobahn-Maut hat der Lkw-Verkehr in Langsdorf (Vorpommern-Rügen) deutlich zugenommen. Anwohner fühlen sich vom Lärm gestört.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.