Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer OZ-Leser spenden für Kinder
Mecklenburg Wismar Wismarer OZ-Leser spenden für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 06.12.2017
Die 13-jährige Samantha Donde (r.) aus Wismar ist noch nie im Urlaub gewesen. Gerne würde sie mit anderen kranken Kindern nach Berlin verreisen. Ihre Eltern Nicole Donde und Maik Baumann hoffen mit ihrer jüngsten Tochter, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht. Quelle: Michaela Krohn
Wismar

Die Menschen aus Wismar und der Umgebung haben ein großes Herz für Kinder und spenden für die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“. Der Kontostand ist mittlerweile auf 4151,30 Euro angestiegen.

Die Spenden erhält der Verein „Licht am Horizont“. Mit dem Geld will er im kommenden Jahr Ausflüge, Nachhilfestunden und Feriencamps für Kinder organisieren, denen es nicht so gut geht, weil sie schwer krank oder behindert sind oder ihre Eltern nicht so viel verdienen. Auch eine Berlin-Reise für zehn schwer kranke Kinder aus Wismar und Umgebung ist geplant – wie für die 13-jährige Samantha. Das Mädchen leidet an einer unheilbaren Muskelkrankheit, ist noch nie im Urlaub gewesen. Denn sie kann nur liegend transportiert werden, braucht rund um die Uhr medizinische Betreuung von Ärzten und kann nur in einer behindertengerechten Unterkunft übernachten. Das ist teurer.

Herzlichen Dank allen Spendern!!! Wenn auch Sie helfen möchten, hier die Kontonummern:

Sparkasse Mecklenburg-NordwestIBAN DE29 1405 1000 1006 0220 62Empfänger: OZ-WeihnachtsaktionVerwendung: „Helfen bringt Freude“

Volks- und RaiffeisenbankIBAN DE19 1406 1308 0204 0015 91Empfänger: OZ-WeihnachtsaktionVerwendung: „Helfen bringt Freude“

Kerstin Schröder

Ein Pkw-Fahrer ist in Oertzenhof ums Leben gekommen.

07.12.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Schneeflöckchen, Weißröckchen

Erste Schneeflöckchen sind am Wochenende vom Himmel gefallen. Da wird es wohl Zeit, Weihnachtslieder anzustimmen.

06.12.2017

Eines der größten Gewerbeobjekte in Boltenhagen wird für 7,2 Millionen Euro angeboten

06.12.2017