Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Wohnhaus brennt: 350 000 Euro Schaden

Gägelow Wohnhaus brennt: 350 000 Euro Schaden

Als die Feuerwehr in der Nacht zu Montag bei dem Gebäude in Gägelow bei Wismar eintraf, versuchten der 62 Jahre alte Hauseigentümer und eine Nachbarin gerade vergeblich, den Brand selbst zu löschen.

Voriger Artikel
71-jährige Wismarerin spendet 25 Euro für Kinder
Nächster Artikel
Hochwasser in Hansestädten

In Gägelow bei Wismar hat in der Nacht zu Montag ein Wohnhaus gebrannt. (Symbolfoto)

Quelle: Frank Söllner

Gägelow. In Gägelow bei Wismar hat in der Nacht zu Montag ein Wohnhaus gebrannt. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 350 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei mitteilte, entstand das Feuer offenbar im Keller des Gebäudes im Wiesenweg und breitete sich dann auf den Giebel und einen angrenzenden Schuppen aus. Die Ursache ist noch unklar.

Als die Feuerwehr eintraf, versuchten der 62 Jahre alte Hauseigentümer und eine Nachbarin vergeblich, den Brand selbst zu löschen. Sie wurden von den Einsatzkräften gerettet. Die 60-jährige Ehefrau des Eigentümers sowie die beiden vier und sieben Jahre alten Enkelkinder hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen.

Eim Einsatz waren die Feuerwehren aus Zierow, Barnekow, Hohen Kirchen und Gägelow. Gegen 2 Uhr konnten sie das Feuer löschen.

Hinweise zum Brand nimmt die Polizei in Wismar unter der Telefonnummer 03841 - 203 0, der Polizeinotruf 110 sowie jede andere Polizeidienststelle und die Internetwache entgegen.

Rob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Düssin
Zu einem Wohnhausbrand ist die Feuerwehr in Düssin bei Boizenburg am Mittwochmorgen gerufen worden.

Bei dem Brand in Düssin bei Boizenburg (Ludwigslust-Parchim) entstand am Mittwoch ein Schaden in Höhe von über 150 000 Euro.

mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist