Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Zentrale Notaufnahme offiziell eingeweiht

Wismar Zentrale Notaufnahme offiziell eingeweiht

Die Rettungsstelle im Wismarer Sana Hanse-Klinikum wurde durch einen Neubau vergrößert und modernisiert. Rund 4,3 Millionen Euro hat der Bau gekostet.

Voriger Artikel
Mit 20 Sachen über die Autobahn
Nächster Artikel
Stählbüdels

Freuen sich über ihren verbesserten Arbeitsplatz im Wismarer Sana Hanse-Klinikum(v.l.): Ulrike Coburger, Karen Ernst, Petra Mucha, Chefärztin Andrea Amling und Ingrid Kliesch.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Die zentrale Notaufnahme in Wismar ist gewachsen. 15 große Behandlungsräume gibt es nun für die Patienten, früher waren es sieben. Der Neubau hat rund 4,3 Millionen Euro gekostet, anderthalb Jahre wurde bei laufendem Betrieb gebaut.

„Das war absolut notwendig“, sagt Dr. Jens Schick, Mitglied des Sana-Vorstandes. Denn Notaufnahmen verzeichnen einen deutlichen Patientenzustrom. „Wismar zählt jetzt zu den modernsten Rettungsstellen im Land“, sagt Schick.

Circa 32 000 Patienten hat die Zentrale Notaufnahme in Wismar jedes Jahr. Eingerichtet wurde das zentrale System im Jahr 2003.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erste Entwürfe für das neue Petritor

Jonathan Hees aus Gießen

mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist