Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Zu schnell und ohne Führerschein
Mecklenburg Wismar Zu schnell und ohne Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 08.12.2017

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Beamte des Polizeihauptreviers in Wismar gegen 0.30 Uhr einen auffällig fahrenden Pkw im Bereich Klein Woltersdorf angehalten.

Nach Angaben der Polizei konnte der Opelfahrer die erforderliche Fahrerlaubnis nicht vorweisen. Da das Führen eines Kraftfahrzeuges ohne die erforderliche Fahrerlaubnis eine Straftat ist, ermittelt nun die Kriminalpolizei sowohl gegen den Fahrzeugführer als auch gegen die Fahrzeughalterin.

Am Donnerstag hat die Polizei zudem Geschwindigkeitskontrollen zwischen Lübow und Schimm durchgeführt. In der Zeit von 13.45 bis 16.45 Uhr wurden auf der Landesstraße 102 insgesamt 67 Fahrzeuge gemessen. Davon waren acht Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Der „Spitzenreiter“ fuhr bei erlaubten 60 Stundenkilometern Tempo 120. Laut Bußgeldkatalog erwartet ihn nun ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg.

OZ

Mehr zum Thema

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA fluchen die Palästinenser - die Israelis zeigen Genugtuung. Die Heilige Stadt war immer schon der sensibelste Punkt im Streit zwischen beiden Völkern.

07.12.2017

In der alten Wallanlage des Dorfes soll es spuken

08.12.2017

Firmen verzichten zugunsten der OZ-Weihnachtsaktion auf Grußkarten und Trinkgelder

08.12.2017

Gerade mal zwei Wochen noch, dann singen die Kinder voller Erwartung: „Morgen kommt der Weihnachtsmann, kommt mit seinen Gaben .

08.12.2017
Anzeige