Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Zurück zu den Wurzeln
Mecklenburg Wismar Zurück zu den Wurzeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.04.2017

Als ich meine erste Fremdsprache lernte, war ich neun Jahre alt. Die Buchstaben waren kyrillisch. Das Vokabelabfragen für meine Eltern kein Problem. Sie kannten das russische Alphabet selbst noch aus Schultagen. Arabische Vokabeln lerne ich nun mit Hilfe einer App. Eine strenge Frauenstimme spricht das deutsche Wort. Eine patente Männerstimme das arabische, nachdem ich meinen Versuch gewagt habe. Schön, wenn es dann wenigstens ähnlich klingt. Und so langsam lassen sich Dinge ableiten in dieser Sprache, die es einfacher machen, das jeweilige Wort zu erkennen. Wurzeln zum Beispiel.

„ktb“– das ist die arabische Wurzel für „schreiben“. Oder besser noch: Für alles, was in einem sehr weiten Sinne mit „schreiben“ zu tun hat. Je nachdem, wie die Vokale in „ktb“ angeordnet sind, bildet der Araber allein daraus Worte wie Diktat (iktab), Brief (maktu:b), Buch (kit

a:b), Autor (ka:tib) oder Bibliothek (maktaba). Das probieren Sie mal mit dem Wortstamm „schreib“. Außer Kombinationen mit ein paar Präpositionen wie „umschreiben“ oder „anschreiben“ und zusammengesetzten Wörtern wie „Schreibstube“ werden Sie nicht viel finden. Die Wurzel ist dem Stamm gegenüber also klar im Vorteil.

Jede Woche erscheint die Kolumne „Willkommen im Arabisch-Kurs“.

OZ

Mehr zum Thema

Osterbetrachtung von Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn

15.04.2017

Eine knappe Mehrheit der Türken hat in dem Referendum am Sonntag für die Einführung eines Präsidialsystems gestimmt. Kritiker warnen vor allem vor der Gefahr einer Ein-Mann-Herrschaft.

17.04.2017

Oliver Rybicki, Ribnitz-Damgartens neuer Gemeindewehrführer, im OZ-Interview.

18.04.2017

Zentrum für mehrere Generationen verbessert die Infrastruktur

20.04.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Zug der Gänse über Wismar

In Grevesmühlen schwimmen schwarze Schwäne auf dem Ploggensee, vor Poel flitzen ein paar Sandregenpfeifer über den Strand und über Wismar ziehen die Gänse.

20.04.2017

Die Gemeinde Blowatz besteht aus insgesamt neun Ortsteilen. Neben Namensgeber Blowatz sind es Alt Farpen, Damekow, Dreveskirchen, Friedrichsdorf, Groß Strömkendorf, Heidekaten, Robertsdorf und Wodorf.

20.04.2017
Anzeige