Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Zusätzliche Mitglieder kontrollieren Abschlüsse

Hohen Viecheln Zusätzliche Mitglieder kontrollieren Abschlüsse

Die zwölf anwesenden Mitglieder des Amtsausschusses Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen haben sich in ihrer jüngsten Sitzung in Hohen Viecheln darauf geeinigt, den Rechnungsprüfungsausschuss ...

Hohen Viecheln. Die zwölf anwesenden Mitglieder des Amtsausschusses Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen haben sich in ihrer jüngsten Sitzung in Hohen Viecheln darauf geeinigt, den Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) personell zu verstärken.

Aufgrund des derzeit hohen Prüfungsaufwandes sollen statt bisher neun nun 13 Mitglieder dem Ausschuss angehören. Der RPA ist dabei, die Jahresabschlüsse der neun amtsangehörigen Gemeinden seit 2010 zu prüfen.

„Die Zahl der Mitglieder muss nicht erhöht werden“, meinte Gunter Förster, Amtsausschuss- und RPA-Mitglied aus Lübow. „Wir sind in der Lage, in unserer monatlichen Sitzung drei Gemeinden zu prüfen.

Voraussetzung ist, dass die Amtsverwaltung die Zuarbeit für mindestens drei Gemeinden leisten kann.“

Gunter Förster wollte den finanziellen Mehraufwand von 40 Euro pro Mitglied und Sitzung vermeiden und außerdem, „dass der zweite vor dem ersten Schritt gemacht wird“.

Eckhard Rohde als Leiter der Amtsverwaltung begründete das Vorgehen damit, unbedingt zu verhindern, dass aufgrund von nicht geprüften Jahresabschlüssen Haushaltssatzungen von Gemeinden nicht genehmigt würden. Der Leitende Verwaltungsbeamte sicherte im Amtsausschuss zu, dass die Kämmerei in der Lage sein wird, die Jahresrechnung von drei, vier Gemeinden rechtzeitig zur Prüfung vorzubereiten.

Die durch Krankheit angespannte personelle Situation soll entlastet werden. Entweder wird in der Kämmerei eine Stelle befristet besetzt oder die Hilfe der Kommunalberatungs- und Service GmbH (Kubus) aus Schwerin angenommen. Die biete nach eigenen Angaben Dienstleistungen zu Preisen an, die sich Kommunen leisten können.

Letztlich einigte sich der Amtsausschuss Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen und wählte vier weitere Mitglieder für den Rechnungsprüfungsausschuss.

Laut Kommunalverfassung müssen darunter mindestens zwei Mitglieder aus dem Amtsausschuss sein, sodass sich Bobitz’ Bürgermeisterin Stefanie Uth und Groß Stietens Bürgermeister Steffen Woitkowitz bereit erklärten. Als sachkundige Einwohner wurden Anita Wiechmann, Vorsitzende des Finanzausschusses der Gemeinde Barnekow, und Sabine Potratz, Gemeindevertreterin in Dorf Mecklenburg, gewählt.

Haike Werfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Schwache Testspiele, dazu mitunter schwerwiegende Ausfälle - bei vielen EM-Teilnehmern ist gut eine Woche vor dem EURO-Anpfiff noch Luft nach oben. Immerhin Titelverteidiger Spanien präsentiert sich bereits in Frühform.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.