Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr Automarken signalisieren Selbstbild und Gruppenzugehörigkeit
Mehr Auto und Verkehr Automarken signalisieren Selbstbild und Gruppenzugehörigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 17.10.2017
Das Auto hat nach wie vor einen starken Symbolcharakter. Oft haben Fahrer beim Kauf ein bestimmtes Fabrikat im Hinterkopf. Quelle: Andrea Warnecke/dpa
Anzeige
Essen

Nicht wenige Autofahrer geraten schlicht per Zufall an ihre neuen Wagen, etwa weil sie ihn geerbt oder geschenkt bekommen haben. Wer aber bei Händlern oder im Internet auf die Suche nach einem Neuen oder Gebrauchten geht, hat oft ein bestimmte Fabrikat als Favoriten im Hinterkopf.

Tüv Nord

Für andere aber habe das Auto Symbolcharakter. „Es dient ihnen dazu, der Umwelt das bevorzugte Selbstbild oder die Zugehörigkeit zu einer Gruppe zu signalisieren“, erklärt der Psychologe. Entscheidend in diesem Zusammenhang sei dann, was jemand mit einer Marke bewusst oder unbewusst verknüpft - beispielsweise den sozialen Status, eine Einstellung oder ein Lebensgefühl.

Online-Fragebogen

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Rolls-Royce verlangt 89 250 Euro allein an Aufpreis, wenn der neue Phantom mit einem verlängerten Radstand in den eigenen Fuhrpark kommen soll - und zwar zusätzlich zum Grundpreis von 446 250 Euro. Was bieten die Briten in dem exorbitant teuren Luxusgefährt?

12.10.2017

Aus dem Nachfolger des bisherigen 5er GT macht BMW ab November den neuen 6er GT - was steckt hinter den Zahlenspielen des bayerischen Herstellers?

12.10.2017

Gute Nachrichten für Auto-Liebhaber: Einige Hersteller haben neue Sondermodelle auf den Markt gebracht. Nun muss nur noch entschieden werden, ob man beim Kauf mehr Wert auf Farbe, Ausstattung oder Leistung legt.

12.10.2017
Anzeige