Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr Fahrerflucht auf Betriebsgelände nicht strafbar
Mehr Auto und Verkehr Fahrerflucht auf Betriebsgelände nicht strafbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:13 12.05.2017
Die Konsequenzen für Fahrerflucht sind groß. Anders sieht die Sache bei Unfällen auf Betriebsgeländen aus. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Arnsberg

Nur im öffentlichen Verkehrsraum kann der Tatbestand des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegeben sein. Wer auf einem beschrankten Betriebsgelände, das nicht öffentlich zugänglich ist, einen Schaden verursacht und sich vom Unfallort entfernt, begeht keine Fahrerflucht.

In dem verhandelten Fall soll ein Autofahrer auf dem Betriebsgelände einer Firma ein Rolltor beschädigt haben und vom Unfallort weggefahren sein. Dieser befand sich im hinteren Geländeteil und war nur über Schranken befahrbar. Das Amtsgericht hatte dem Beschuldigten vorläufig die Fahrerlaubnis entzogen und seinen Führerschein beschlagnahmt.

Um den Tatbestand des unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu begehen, müsse die Tat im öffentlichen Straßenverkehr begangen worden sei, urteilte dagegen das Landgericht Arnsberg (Az.: 2 Qs 71/16) und hob die Entscheidung auf. Wenn jeder, aber mindestens eine größere Gruppe von Personen einen Verkehrsraum nutzen dürfe, sei er öffentlich. Der hintere Teil des Betriebsgeländes, der nur der An- und Ablieferung von Waren diene, sei das nicht.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Plötzlich springt eine Katze auf die Straße. Viele Autofahrer versuchen auszuweichen. Doch das kann riskant sein. Experten raten sogar zu einer Kollision.

08.05.2017

Dieser Gebrauchtwagen ist eine Empfehlung: Der Audi A5 sieht nicht nur gut aus, er ist auch sehr zuverlässig. Nicht nur bei der Hauptuntersuchung hinterlässt er einen positiven Eindruck.

09.05.2017

Pünktlich zum Start der Wohnmobil-Saison sollten Fahrer des Praktischen Gefährts die Sicherheit der Flüssiggas-Anlage prüfen. Denn bei einem Defekt droht Explosionsgefahr, warnt der Tüv Nord.

09.05.2017
Anzeige