Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr Frostschutz fürs Kühlsystem nicht mixen
Mehr Auto und Verkehr Frostschutz fürs Kühlsystem nicht mixen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 04.12.2017
Der Winter steht vor der Tür. Autofahrer sollten jetzt das Kühlsystem vor Frost schützen. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Stuttgart

Wer Frostschutz für das Kühlsystem im Auto selbst nachfüllen will, kann anhand der Färbung ermitteln, welcher bislang verwendet wurde. Darauf weist die Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ hin (Ausgabe 26/2017).

Die meisten Mittel sind demnach silikathaltig und blau-grün eingefärbt. Ein Blick in den Vorratsbehälter des Kühlsystems im Motorraum klärt darüber auf. Silikatfreie Zusätze sind demnach rot-lila eingefärbt. Autofahrer sollten beide Mittel nicht mischen, rät die Fachzeitschrift. Denn das vermindert unter anderem den Korrosionsschutz, reduziert die Schmierung der Wasserpumpe oder verursacht Ablagerungen. Diese könnten die kleinen Kühlkanäle schlimmstenfalls verstopfen.

Ausreichend Frostschutz im Kühlsystem ist wichtig. Ist das Kühlwasser im Behälter gar gefroren, keinesfalls losfahren, sondern warten, bis es geschmolzen ist, und Frostschutz nachfüllen. Ob noch genügend Frostschutz vorhanden ist, lassen Autofahrer im Zweifel von ihrer Werkstatt überprüfen, rät die Zeitschrift.

Schon kleinste Eiströpfchen könnten die Wasserpumpe beschädigen. Ist nicht genug Frostschutz vorhanden, könne sich bei sehr kalten Temperaturen das gefrorene Wasser ausdehnen und schlimmstenfalls Schläuche, Kühler oder sogar den Motorblock platzen lassen.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Zum Verkehr in deutschen Städten gibt es viele Daten. Eine Umfrage wollte nun herausfinden: Wie sehen die Verkehrsteilnehmer selbst die Mobilität in ihrer Umgebung? Zwei Städte im Osten schnitten am besten ab.

29.11.2017

Wer aus medizinischen Gründen Cannabis konsumiert, darf Autofahren. Allerdings gilt: Er muss das Fahrzeug sicher beherrschen, andernfalls drohen Konsequenzen. Was Betroffene zu dem Thema wissen sollten.

30.11.2017

Auf der Los Angeles Auto Show zeigt Mercedes den neuen CLS. Es ist bereits die dritte Auflage des Viertürers im Format eines Coupés. Technisch basiert er auf der E-Klasse, soll aber die Lücke zwischen E- und S-Klasse füllen. Was ist neu an der Limousine?

30.11.2017
Anzeige