Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr Volkswagen bietet ab November Umtauschprämien für Diesel
Mehr Auto und Verkehr Volkswagen bietet ab November Umtauschprämien für Diesel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 12.10.2018
Das Angebot der Umtauschprämie richtet sich an Diesel-Besitzer in besonders belasteten Städten. Die Prämien liegen bei 4000 bis 5000 Euro. Quelle: Wolfgang Kumm
Wolfsburg

Volkswagen will über einer Million Diesel-Besitzern vom 1. November an Umtauschprämien anbieten. Dieses Angebot richte sich an Besitzer von Euro 1- bis Euro-5-Diesel-Fahrzeugen in 14 Städten mit besonders belasteter Luft, teilte Volkswagen mit.

Aber auch Menschen aus angrenzenden Landkreisen sowie Pendler sollten davon profitieren können. Zuvor war bekanntgeworden, dass die geplanten Prämien der sogenannten Volumenmarken des Konzerns im Schnitt bei etwa 4000 Euro für Diesel der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4 liegen sollten - und bei 5000 Euro für Euro-5-Diesel.

Im kürzlich vorgestellten Diesel-Konzept der Bundesregierung sind Hardware-Nachrüstungen für Euro 5-Diesel neben Umtauschaktionen als Möglichkeit vorgesehen, um die Luft in Städten mit hoher Schadstoffbelastung zu verbessern.

Zuvor hatte auch Daimler Details zu Umtauschprämien für Dieselfahrzeuge aller Marken mit der Abgasnorm Euro 1 bis 4 sowie Euro 5 in den „Schwerpunktregionen“ genannt. Sie bewegen sich zwischen 3000 und 10.000 Euro je nach Modell. Die Umtauschprämie für Regionen außerhalb der „Schwerpunktregionen“ werde fortgeführt, heißt es.

dpa

Auf der Autobahn ist durchgehend ein bestimmter Sicherheitsabstand zum Vordermann einzuhalten. Bei Nichteinhaltung droht ein Bußgeld.

12.10.2018

Nicht nur beim Auto gibt es den Trend zum Teilen. Auch beim Fahrrad-Sharing wächst das Angebot. Manche Stadtzentren werden von Leihrädern regelrecht überschwemmt. Doch es gibt noch mehr Varianten der Radmiete, auch für Anspruchsvolle und Experimentierfreudige.

12.10.2018

Bei Alkohol am Steuer droht in Deutschland auch EU-Bürgern eine Strafe. Allerdings können sie beim Umschreiben ihres ausländischen Führerscheins die sonst notwendige Medizinisch-Psychologische Untersuchung umgehen, wie ein Urteil zeigt.

12.10.2018