Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr Web-Werbung auf altem Auto: Keine Chance auf H-Kennzeichen
Mehr Auto und Verkehr Web-Werbung auf altem Auto: Keine Chance auf H-Kennzeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:22 05.06.2017
Autos mit Internet-Werbung haben kaum Chancen auf das begehrte H-Kennzeichen für Oldtimer. Quelle: Peter Kneffel/dpa
Anzeige
Hamburg

Alte Autos mit modernen Lackierungen, die etwa Angaben zu Webseiten oder QR-Codes zeigen, haben keine Chance auf ein H-Kennzeichen für Oldtimer.

Auflackierte Werbung ist nicht generell verboten - sie muss nur eine zeitgenössische Optik haben. Folien sind generell nicht zulässig, wie die Zeitschrift „Auto Bild Klassik“ (Ausgabe 07/17) berichtet.

Tüv

Die Prüforganisationen nutzen ergänzend eine Arbeitsanweisung, die nach Angaben der Zeitschrift die Richtlinien-Bestimmungen im Detail erläutert. Unter dem Strich sei es oft Ansichtssache des Prüfers, ob ein Auto ein H-Kennzeichen verdient oder nicht, so die Kritik.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Anthony Levandowski war als einer der Väter von Googles Roboterwagen ein Star in dem Zukunftsgeschäft. Jetzt ist er nach Vorwürfen des Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen seinen Job bei Uber los.

31.05.2017

Der koreanische Hersteller Hyundai bringt bald die Submarke „N-Brand“ auf den Markt. Den Anfang soll das kompakte wie sportliche i30-Modell machen. Sondermerkmal ist ein großer Turbo-Benziner.

01.06.2017

Auf der Suche nach einem neuen, umweltfreundlichen Auto? Dann sind nun auch der Audi A4 und A5 im Rennen. Diese Modelle werden bald auch mit Erdgasantrieb angeboten.

01.06.2017
Anzeige