Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr X7 soll ab 2019 die BMW-SUV-Palette ergänzen
Mehr Auto und Verkehr X7 soll ab 2019 die BMW-SUV-Palette ergänzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 12.06.2018
Noch ist der BMW X7 nur als Erlkönig unterwegs. Enthüllt wird das SUV-Flaggschiff der Bayern Ende November. Quelle: BMW
München

Zur Krönung seiner SUV-Modellreihe bereitet BMW den Start des X7 vor. Er soll seine Premiere auf der LA-Auto-Show (30. November bis 9. Dezember) feiern und Anfang 2019 in den Handel kommen.

Gegenüber den anderen X-Modellen fällt das SUV deutlich stattlicher aus: Die Abmessungen legen zu, weil sich der Radstand auf etwa drei Meter und die Länge auf 5,10 Meter vergrößern. Selbst die Kühlergrill-Niere ist eine Nummer größer als bei X5 & Co.

Innen bietet der X7 dank einer elektrisch klappbaren dritten Sitzreihe Platz für sieben Personen - oder eben für reichlich Gepäck. Außerdem können die Passagiere in der zweiten Reihe ihre Bank um rund 20 Zentimeter verschieben. Alternativ gibt es in der Mitte auch zwei Einzelsitze.

Für den Antrieb, der immer über eine Achtstufenautomatik und alle vier Räder erfolgt, sorgen zunächst Sechs- und Achtzylinder für Benzin und Diesel. Exakte Daten nennt BMW noch nicht, verspricht aber Spitzenleistungen jenseits von 331 kW/450 PS.

Punkten soll der X7 auch bei Fahrdynamik und Komfort - dank einer Zweiachs-Luftfederung mit bis zu acht Zentimetern Höhenunterschied, einer Hinterachslenkung und einem automatischen Wankausgleich.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Sein Design ist schrill und schreit nach Aufmerksamkeit. Doch sitzt man erst einmal hinter dem Steuer des neuen Lexus ES, kommt man schnell zur Ruhe. Allerdings nicht ganz freiwillig, denn der Antrieb der Business-Class-Limousine aus Fernost hat so seine Eigenheiten.

08.06.2018

Immer wieder sorgen Raser auf der Autobahn für schwere Unfälle. Kein Wunder also, dass viele Autofahrer verunsichert sind, wenn ein anderes Fahrzeug von hinten plötzlich dicht auffährt. Manchmal führt das sogar zu eigenem Fehlverhalten, wie eine Umfrage belegt.

07.06.2018

Der erste Porsche Cayenne war noch ein Tabubruch. Doch mittlerweile gehört ein SUV auch im Oberhaus zum guten Ton. Das haben von Bentley bis Rolls-Royce auch andere Luxusmarken erkannt. Nur ein Edel-Hersteller will partout nicht mitmachen.

08.06.2018

Mobilität der nahen Zukunft? Die Volkswagen-Studie „Sedric“ kann zu einem beliebigen Zielort fahren, um dort seine Insassen aufzunehmen. Auf Schulkinder oder Nachtschwärmer zugeschnittene Versionen gibt es bereit. Nun stellt sich das Roboter-Taxi auf Aktivsportler ein.

11.06.2018

Eineinhalb Jahre hatten die Besitzer von VWs und Audis mit manipulierter Abgasreinigung Zeit, um die illegale Motor-Software löschen zu lassen. Die Frist läuft jetzt aus - mit einer bösen Überraschung für diejenigen, die sich bislang Zeit gelassen haben.

11.06.2018

Trotz der Nachrichten über einen tödlichen Unfall durch einen Autopiloten, plant Tesla, seinen Kunden schon bald einen autonomen Fahrassistenten anzubieten. Ganz aus der Hand geben können Fahrer ihre Verantwortung damit aber nicht.

11.06.2018