Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bauen und Wohnen Bei Immobiliendarlehen auf Bereitstellungszinsen achten
Mehr Bauen und Wohnen Bei Immobiliendarlehen auf Bereitstellungszinsen achten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 16.05.2017
Will der Kreditnehmer die Darlehenssumme in Etappen abrufen, sollte er die Bereitstellungszinsen prüfen, bevor er unterschreibt. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-Tmn
Anzeige
Berlin

Wer eine Immobilien bauen lässt oder kaufen will, nimmt meistens ein Darlehen auf. Beim Vergleich mehrerer Angebote sollten Kreditnehmer aber unbedingt auf die Höhe der Bereitstellungszinsen achten, rät die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift „Finanztest“ (Ausgabe 06/2017).

Bereitstellungszinsen fallen an, wenn Kreditnehmer die Darlehenssumme in Etappen je nach Baufortschritt abrufen. Im Effektivzins, der oft als Maßstab zum Vergleich gilt, sind sie nicht enthalten.

Die Bereitstellungszinsen sind derzeit vergleichsweise hoch, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt. Viele Anbieter verlangen aktuell drei Prozent im Jahr für die Bereitstellung - die Zinsen sind mehr als doppelt so hoch wie der Darlehenszins. Dadurch könne sich ein Bauprojekt schnell um einige Tausend Euro verteuern.

Es gibt allerdings große Unterschiede, ab wann die Banken die Zinsen verlangen. Einige Banken gewähren bis zu zwölf Monate Karenzzeit und kassieren erst dann die Bereitstellungszinsen. Die Warentester empfehlen, mit den Kreditgebern über den Zeitraum zu verhandeln.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Lokal begrenzte Starkregen sind gnadenlos: 2016 fielen in Bayern innerhalb weniger Stunden örtlich mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Kanalisation ist damit überfordert, das Wasser drückt sich durch die Rohre ins Haus. Man kann sich aber rüsten.

12.05.2017
Leserbriefe Neue Runde im Streit ums Diedrichshäger Land - Wachstum rechnet sich systemisch nicht automatisch

Arne Schoor aus Rostock

12.05.2017

Viele streichen ihre vier Wände mit Weiß. Doch nun liegt eine eher unspektakuläre Farbe im Trend. Besonders großen Eindruck macht sie, wenn man sie kombiniert.

15.05.2017
Anzeige