Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bauen und Wohnen Diese Farben lassen sich gut kombinieren
Mehr Bauen und Wohnen Diese Farben lassen sich gut kombinieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:22 15.05.2017
Wer seine Wand dunkelgrau streicht, sollte für die Accessoires eine Kontrastfarbe wählen - etwa gelb oder rot. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Köln

Grau ist das neue Weiß. An den Wänden in Wohnung und Haus gilt die Farbe als Trend. Doch alleine sollte die oft eher düstere, unscheinbare Farbe nicht bleiben. Die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln rät zu folgenden Farbkombinationen in Zimmern mit grauen Wänden:

- DUNKELGRAU: Wände in dieser dunklen Farbvariante machen sich gut zu hellen Möbeln sowie zu Stücken mit Glas und Metall. Für etwas Wärme und Gemütlichkeit sollte man dazu Stücke aus Holz sowie zum Beispiel honigfarbenem Leder einplanen. Und gute Kontrastfarbe für Accessoires wie Kissen sind Gelb oder Rot.

- MITTELGRAU: Dieser Farbbereich braucht Farbe. Die Experten raten zu Violett, Dunkelgrün oder Altrosa als Kombinationspartner. Möbel und Wohnaccessoires in Natur-Tönen sowie mit Holz oder Keramik sorgen für Behaglichkeit. Auch Weiß mache sich gut: Weiße Möbel strahlen vor hellgrauen Wänden.

- HELLGRAU: Dieser Farbton ist selbst der Begleiter, denn er vermittelt Ruhe zu gewagteren Farbakzenten. Und die Kombination mit Schwarz und Weiß zu Hellgrau erzeuge eine harmonische und sehr elegante sowie raffinierte Wirkung, erklären die DIY-Experten.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Lästiges Nachwischen beim Fenster- und Fliesenputzen gehört mit einem elektrischen Fenstersauger der Vergangenheit an. Für Putzmuffel könnte das Gerät daher genau das Richtige sein. Beim Kauf sollte jedoch auf ein Paar Dinge geachtet werden.

10.05.2017

17 Jahre hat es gedauert, seit gestern geht es mit großen Schritten voran. Der Spatenstich für den Solar-Wohnpark „Diamant“ in Grevesmühlen setzt den Schlusspunkt ...

11.05.2017

Lokal begrenzte Starkregen sind gnadenlos: 2016 fielen in Bayern innerhalb weniger Stunden örtlich mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Kanalisation ist damit überfordert, das Wasser drückt sich durch die Rohre ins Haus. Man kann sich aber rüsten.

12.05.2017
Anzeige