Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hammer sollte nicht zu leicht sein

Tipp für Heimwerker Hammer sollte nicht zu leicht sein

Schon wenige Schläge reichen, um einen Nagel in die Wand zu treiben. Vorausgesetzt, der Hammer hat das richtige Gewicht. Nur so braucht der Handwerker weniger Kraft dafür.

Voriger Artikel
Schaden durch Blindgänger am Haus: Zahlt die Versicherung?
Nächster Artikel
Schätzung der Heizkosten nur in Ausnahmefällen möglich

Damit der Nagel ohne großen Kraftaufwand in die Wand geht, sollte der Hammer ein gewisses Gewicht haben. Bild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Quelle: Patrick Pleul

Köln. Für das Einschlagen eines Nagels in die Wand ist Energie nötig, die der Heimwerker idealerweise aus dem Gewicht des Hammers und nicht aus einem weiten Schlag holt. Das erläutern die Experten des Branchenheftes „baumarktwissen“ (Ausgabe 1/2017).

Weites Ausholen erhöht die Verletzungsgefahr. Mit einem Hammer mit einem Gewicht zwischen 300 und 500 Gramm sollten dagegen drei kurze Schläge reichen, um einen Nagel einzutreiben.

Ein Nagel sollte nicht länger als drei Zentimeter sein, da es mit Hammerschlägen tiefer kaum in eine Wand geht. Ein längerer Nagel würde sich dann krümmen oder gar abbrechen.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Die Brücke über den Tarnewitzer Bach soll erneuert werden. Die Gemeinde Boltenhagen benötigt dafür Fördermittel.

Antrag auf Fördermittel sorgt für Irritation in Boltenhagen / Meerforellen als Begründung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bauen und Wohnen

Tipps & Tricks für Ihren Alltag - In unserem Freizeitportal halten wir Sie mit aktuellen News - rundum die Themen Events, Lifestyle, Reisen und vielfältigen Tipps für die Küche - auf dem Laufenden. mehr