Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bauen und Wohnen So wird Essig zum Haushaltsreiniger
Mehr Bauen und Wohnen So wird Essig zum Haushaltsreiniger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 27.04.2018
Essig ersetzt so manchen Spezialreiniger aus dem Supermarkt. Quelle: Robert Günther
Schwäbisch Gmünd

Der normale Essig, der ins Salatdressing kommt, eignet sich auch zum Putzen. Er reinigt und entkalkt.

Einfach auf die verschmutzte Stelle geben und nach etwas Einwirkzeit abwischen, erklärt der Infodienst Landwirtschaft – Ernährung – Ländlicher Raum in Schwäbisch Gmünd.

Wer Essigessenz mit 25 Prozent Säure verwendet, muss diese erst verdünnen: Also einen Teil des Konzentrats mit vier Teilen Wasser vermischen. Das ergibt Essig.

Allerdings: Besonders hartnäckige Kalkrückstände kann pure Essigessenz besser entfernen. Der stechende Geruch lässt sich mit Zitronen- oder Orangenschalen oder einem ätherischen Öl als Zusatz überdecken.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Ein Rauchmelder kann Leben retten. Staub und Schmutz können seine Funktionstüchtigkeit jedoch beeinflussen. Daher sollte das Gerät regelmäßig überprüft und gereinigt werden.

23.04.2018

Die Küche war lange nur ein Arbeitszimmer, laut und voller Dünste: Zugleich immer etwas steril, auf keinen Fall wohnlich. Das hat sich längst geändert, sie gehört fest zum offenen Wohnraum. Auch optisch merkt man das, wie sich auf der Mailänder Möbelmesse zeigt.

23.04.2018

In der Küche können Mieter auf verschiedenen Wegen Kosten sparen. Eine Methode ist die Einführung eines Durchlauferhitzers für die Spüle, der den Energieverlust reduziert.

23.04.2018

Wer eine Wohnung als Kapitalanlage kauft, bekommt oft auch einen Mieter dazu. Wichtig dabei: einen Blick auf den vom Vorbesitzer ausgestellten Mietvertrag werfen. Sonst kann es am Ende zu bösen Überraschungen kommen.

27.04.2018

Immobilien sind nicht nur etwas für junge Käufer. Auch mit 50 oder 60 Jahren kann man sich den Traum von den eigenen vier Wänden noch erfüllen. Die Finanzierung muss aber passen.

27.04.2018

Der Mensch ist ein Jäger und Sammler. Letzteres bemerkt jeder in seinem Zuhause: Die allermeisten Menschen horten viele Dinge, obwohl sie längst nicht mehr gebraucht werden. Raus damit!

27.04.2018