Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien 554 Sportler beim Poeler Abendlauf
Mehr Bilder Bildergalerien 554 Sportler beim Poeler Abendlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 13.08.2018
Die 10-Kilometer-Läufer sind gestartet. Die Strecke ist der Hauptlauf des 9. Poeler Abendlaufes. Quelle: Frank Reichelt
Anzeige
Wismar /Poel

Auf einmal liefen sie alle! Aktive wie Zuschauer rannten in die Zelte und ließen den einen Regenschauer vorüberziehen, um danach bei besten Bedingungen beim 9. Poeler Abendlauf dabei zu sein: 554 Sportler gingen am Sonnabend an den Start.

Der 9. Poeler Abendlauf lockte am Sonnabend 554 Sportler aus ganz Norddeutschland auf die Ostseeinsel. Der Lübecker Dennis Mehlfeld siegte im Hauptlauf über zehn Kilometer in knapp 36 Minuten.

Läufer sammeln Cup-Punkte

Die einen wollten Punkte für den Intersport-Nachwuchslaufcup sammeln, die anderen für den Laufcup MV oder für den Insel-Apotheken-Cup. Nicht zuletzt nahmen sportbegeisterte Läufer eine von vier Strecken in Angriff. Auch Geher waren mit dabei. „Wir freuen uns über so viele Starter, obwohl es während der Nachmeldezeit in Strömen geregnet hat. Aber der Lauf über Asphalt, Feld- und Waldwege mit Blick auf die offene Ostsee ist schon etwas ganz Tolles“, sagte Moderator Wilfried Beyer vom Poeler SV als Veranstalter.

Rapskönigin gab den Startschuss

Den 400-m-Schnupperlauf für die Jüngsten hat die Poeler Rapskönigin Jessica Schakau gestartet und sie war auch dabei, als alle Kinder nach dem Lauf ihre Urkunden und eine Taschenlampe als Preis überreicht bekamen. Flynn Voß aus Blowatz lief als Spinnenmann mit. Der Sechsjährige hatte sich zuvor sein Gesicht schminken lassen.

Ältester Teilnehmer ist 87 Jahre

Den 1,6-km-Lauf startete Bundestagsmitglied Frank Junge (SPD). Obwohl als Läufer angemeldet, musste er aus gesundheitlichen Gründen passen. Beim Schwedenlauf am Sonntag in Wismar möchte er wieder dabei sein. Im Zielbereich war Junge einer der Ersten, der Georg Dähne gratulierte. Der Neubrandenburger war mit 87 Jahren der älteste Teilnehmer. 239 Männer und Frauen wurden von Landtagsmitglied Christiane Berg (CDU) auf den Weg geschickt. „Über die Einladung heute habe ich mich sehr gefreut und ich möchte den Läufern, Helfern und Sponsoren für ihren Einsatz herzlich danken.“  Parlamentskollege Tilo Grundlack (SPD) half bei den Siegerehrungen.

Feuerwehrleute unter den zahlreichen Helfern

Einer der vielen Helfer war der Gemeindevertretervorsteher und Wehrführer Bodo Köpnick. „17 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr helfen heute und stehen an den Knotenpunkten der Laufstrecke. Wir haben auch die Zelte für die Versorgung und den Toilettenwagen aufgestellt. Auf der Strecke halten wir Wasserbehälter zur Erfrischung bereit.“

Johanniter helfen Verletzten

Leonie Schulz war nach ihrem 1,6-km-Lauf nicht ganz glücklich, konnte aber schon wieder lächeln, als sie auf der Liege der Johanniter-Unfallhilfe im Krankenwagen lag. Sie war umgeknickt, aber noch ins Ziel gelaufen. Auch Kung Fu-Kämpfer Pascal Schleuder kam mit Schmerzen. Rettungsassistenz Christian Treptow bandagierte ihm den Fuß.Hannes Kuntermann aus Güstrow gewann den 5-Kilometer-Lauf. „Heute Morgen sind wir als Mannschaft beim Triathlon in Güstrow gestartet, da bin ich auch die fünf Kilometer gelaufen. Jetzt war ich schneller, die Strecke ist schön, das Wetter gut, das passt.“Auch der Gesamtsieger des Hauptlaufes über zehn Kilometer lobte die Strecke und vor allem den super Blick aufs Meer. Dennis Mehlfeld aus Lübeck ist in ganz Norddeutschland läuferisch unterwegs. Er hatte diesmal 1:49 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Die drei Erstplatzierten der fünf verschiedenen Strecken

10 km der Frauen:1. W45 EmanuelleVerge (Pölchow) 45:06 min2. W50 Katja Knospe (SV Turbine Neubrandenburg) 45:483. W45 Ariane Stapusch (PSV Wismar) 46:04

10 km der Herren:1. M30 Dennis Mehlfeld (Lübecker SC) 35:572. M35 Mathias Ahrenberg (Laufgruppe Schwerin) 37:463. M30 Paul Bentzel (TC Fiko Rostock) 37:58

5 km, weibliche Jugend U14:1. Finja Ehrhardt (Laufteam Rügen) 21:082. Ronja Pelz (PSV Wismar) 22:573. Sophie Pommerehne (Gnoiener SV) 23:05

5 km männliche Jugend:1. U18/20 Hannes Kuntermann (LSV Güstrow) 17:292. U18/20 Nikita Zarenkov (PSV Wismar) 17:563. U16 Mattes Kuntermann (LSV Güstrow) 17:58

1,6 km weiblich:1. Ü 12 Emma Tiedemann 5:332. U12 Katharina Mandras (Müritzer LSV) 6:023. U12 Milena Bruhn (LAV Waren/Müritz) 6:13

1,6 km männlich:1. U12 Pepe Pelz (PSV Wismar) 5:572. U10 Mathis Rußbült (TSG Wismar) 6:243. U12 Oliver Siedenschnur (SV Blau-Weiß Grevesmühlen) 6:38

400 m weiblich:1. Stella Shaker (LAC Mühl Rosin) 1:392. Nieke Garbrecht 1:393. Charlotte Große 1:50

400 m männlich:1. Leo Littke (Phönix KungFu Wismar) 1:382. Max Hirth ( Poel) 1:413. Jesper Hippe (Happy Hippes Running Team) 1:49

5 km (Nordic) Walking, weiblich:1. Verena Nagel (SV Fortschritt Lunzenau) 35:412. Marina Lamprecht (Wismar) 37:313. Vanessa Harig (Käbschütztal) 37:44

5 km (Nordic) Walking, männlich:1. Maik Gerwin (Wismar) 35:382. Klaus-Peter Ott (Hoppenrade) 35:413. Lutz Richter (The lonely walker) 37:55

Frank Peter Reichelt

Zum siebten Mal lud die Nordkirche die Kradfahrer zum Gottesdienst. Die Biker kamen nicht nur zahlreich aus Mecklenburg-Vorpommern. In Greifswald waren sogar Bayern dabei.

13.08.2018

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

13.08.2018

Erst im Stechen wurde am Sonnabend der 51. Ostsee-Pokal vergeben: Und den sicherte sich der australische Juniorenmeister Jaimon Lidsey. Er verwies den Russen Vadim Tarasenko und den Polen Adrian Cyfer auf Silber- und Bronzeplatz.

12.08.2018
Anzeige