Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Die A 20 ist dicht: Anwohner protestiert auf Umleitung
Mehr Bilder Bildergalerien Die A 20 ist dicht: Anwohner protestiert auf Umleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 27.10.2017
Vollsperrung der A20 bei Tribsees: Chaos in Langsdorf. Ein Bürger blockiert am Freitag mit seinem Auto die A-20-Umleitung. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Langsdorf

Mit Startschwierigkeiten ist am Freitag die Vollsperrung der abgesackten A 20 bei Tribsees angelaufen. Laut Polizei floss der Verkehr bis zum frühen Nachmittag weitgehend staufrei über die neuen Umleitungsstrecken. Erst am Nachmittag hätten sich erste Staus im Berufsverkehr gebildet. Augenzeugen berichteten dagegen von endlosen Autokolonnen und teils chaotischen Verhältnissen.

Tausende Autofahrer quälen sich seit Freitag über schmale Wege der Umleitungsstrecken. Seit den Morgenstunden ist die Autobahn 20 bei Tribsees in beide Richtungen voll gesperrt.

Kurz vor Mittag hatte ein Anwohner offenbar aus Ärger über die Verkehrsführung im Ort Langsdorf sein Auto direkt an die Hauptstraße gestellt und so einen Stau von knapp einem Kilometer verursacht. Die Polizei, die den ganzen Tag über Präsenz zeigte, konnte den Mann schließlich dazu überreden, sein Auto wegzufahren. Bei einer Bürgerversammlung hatten Anwohner am Mittwoch mit Protestaktionen gedroht, vor allem gegen den erwarteten starken Lkw-Verkehr. Unter ihnen war wohl auch der Falschparker vom Freitag.

Die A 20 musste voll gesperrt werden, weil auch die letzte verbliebene freie Spur in Richtung Stettin als nicht mehr sicher eingestuft wurde.

Axel Büssem

Mehr zum Thema

Auf der Autobahn 20 muss bei Tribsees wegen eines riesigen Lochs in der Fahrbahn ein weiterer Abschnitt gesperrt werden. Die Umleitungen werden entsprechend verändert.

26.10.2017

Mit der geplanten Behelfsausfahrt wird der gesamte Autobahnverkehr der A20 durch Langsdorf geleitet. Dabei gibt es eine Alternative.

27.10.2017

Weitere Themen: Grundsteinlegung für Polarium in Rostock | Deutscher Marine fehlen IT-Spezialisten an Bord | Studenten vermessen Kuppel des Schweriner Schlosses | Spatenstich für neues Norma-Logistikzentrum

27.10.2017
Anzeige