Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Dinopark öffnet in Mölschow
Mehr Bilder Bildergalerien Dinopark öffnet in Mölschow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 18.05.2018
Am Pfingstsonnabend öffnet in Mölschow auf Usedom ein Dinopark. 90 lebensgroße Exponate sind zu sehen. Quelle: Tilo Wallrodt
Insel Usedom/Greifswald/Mölschow

Am Pfingstsonnabend um 9 Uhr öffnet auf der Urlauberinsel Usedom eine neue Attraktion: In der Gemeinde Mölschow nur wenige Kilometer von Wolgast entfernt, können 90 lebensgroße Dinosaurier bestaunt werden. Auf der 3,6 Hektar großen Fläche sind auch Tyrannosaurus Rex und der mit 24 Metern längste bekannte Dinosaurier, der Diplodocus, ausgestellt.

90 verschiedene Dinosaurier werden in Lebensgröße ab Pfingstsonnabend auf der Ferieninsel Usedom gezeigt. Die Betreiber haben eine Million Euro in das Areal nahe des Bahnhofs Mölschow investiert.

Millioneninvestition

Betrieben wird der Dinopark von Denni Stey (40) und seiner Lebensgefährtin Bettina Eske (34). Stey investierte eine Million Euro in den Park, in dem zehn Mitarbeiter künftig an sieben Tagen die Woche dafür sorgen dass sich die Besucher wohlfühlen. Die zu bestaunenden 90 Exponate sind alle in Lebensgröße und wissenschaftlich korrekt nachgebildet. Dazu war extra Dinoexperte Benjamin Englich (33) aus Hannover angereist, der den Park bzw. die Dinosaurier wissenschaftlich abgenommen hat. Wie Stey informierte, werde der Park dauerhaft erweitert. Neben den Exponaten gibt es derzeit noch ein Café am Teich und einen Dino-Shop. Geplant ist in naher Zukunft noch ein Spielplatz.

Hunderte Besucher werden erwartet

Am Eröffnungswochenende jetzt zu Pfingsten werden hunderte Besucher im Dinopark erwartet, der unweit des Bahnhofes zu finden ist. Das Interesse war im Vorfeld schon groß, wie die vielen Nachfragen in den sozialen Medien zeigen.

Meerkatz Cornelia

Mehr zum Thema

Nach dem Feuer in der Wismarer Altstadt musste auch das Eiscafé in der Mecklenburger Straße schließen. Das Gastronomen-Ehepaar hatte händeringend nach neuen Räumen gesucht. Nun sind sie fündig geworden – ganz in der Nähe des alten Ladens.

17.05.2018

Der Verfall des einst schmucken, früheren Schifffahrtsmuseums soll bald vorbei sein. Oberbürgermeister Roland Methling stellt den Sanierungsbeginn für 2019 in Aussicht. Die Stadt hat große Pläne mit dem historischem Gebäude.

17.05.2018
Lesermeinung Wie sicher ist die Rostocker Innenstadt? - Es wird Zeit

Paul Blockus aus Marlow

19.05.2018

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

19.05.2018

In dieser Woche haben auf dem Gelände der Festspiele die Proben begonnen. Für fünf Monate ist Ralswiek nun das Zuhause der zahlreichen Mitwirkenden.

22.06.2018

Sieben Zicklein, ein Weißbüscheläffchen, drei Ferkel, vier Schäfchen und ein Eselbaby wurden in diesem Jahr bereits geboren.

17.05.2018